7. Spieltag
 
Letzte Aktualisierung: 01:01:54
Ende
 
Aber das sind natürlich nur Momentaufnahmen, denn morgen geht es ja schon weiter in der Zweiten Liga. Ab 13:00 Uhr sind wir wieder LIVE für Sie dabei, melden uns aus Sandhausen und Hamburg-St. Pauli. Für heute aber verabschieden wir uns und wünschen noch einen angenehmen Abend.
Fazit
 
Im ersten Spiel unter Friedhelm Funkel kommen die Löwen auch nicht so recht voran, holen in Aalen ein torloses Remis. Einen Sprung auf den Relegationsplatz macht Aufsteiger Bielefeld nach dem 2:0 in Aue. Paderborn holt mit dem 1:0 gegen Karlsruhe den zweiten Saisonsieg und verbessert sich auf Rang 14.
Abpfiff
90
Dann aber sind alle Spiele beendet.
Aue - Bielefeld
90
Tor! Erzgebirge Aue - ARMINIA BIELEFELD 0:2 - In der Nachspielzeit die endgültige Entscheidung, Philipp RIESE taucht nach schönem Pass von Klos alleine vor Kirschstein auf und überwindet den Keeper.
Aalen - 1860
90
In der Folge erreicht eine Flanke von Stoppelkamp den Mitspieler Schindler, dessen Direktabnahme aber nur am Außennetz landet.
Aalen - 1860
90
Eine Einzelaktion von Lauth bringt Gefahr, Fejzic lenkt den gefühlvollen Schlenzer über die Latte.
Paderborn - Karlsruhe
90
Satte fünf Minuten werden hier nachgespielt.
Aue - Bielefeld
89
Klar, die Bielefelder nutzen auch noch die letzte Wechselmöglichkeit, bringen Salger für Feick.
Aue - Bielefeld
85
Feick in seinem ersten Spiel nach dem Wechsel zur Arminia, holt sich Gelb ab nach einem Foul an Könnecke.
Aue - Bielefeld
82
Den Gastgebern läuft die Zeit davon, Bielefeld steht bislang sehr sicher, verteidigt das 1:0.
Paderborn - Karlsruhe
81
Kurz danach der nächste Defensivspieler beim SCP, Zeitz kommt für Vrancic.
Paderborn - Karlsruhe
80
Torschütze Kachunga verlässt das Feld, Heinloth soll helfen, den knappen Vorsprung zu sichern.
Aalen - 1860
77
Reichwein hat schon einige Fouls auf der Liste, wird nun verwarnt.
Aue - Bielefeld
75
Der vierte Offizielle hat reichlich zu tun. Bielefeld bringt Rahn und Riese für Schönfeld und Müller. Zudem kommt noch König für Schröder bei den Auern.
Aalen - 1860
71
Hain mit dem harten Einsteigen gegen Hübner, wird dafür mit Gelb bedacht.
Aue - Bielefeld
71
Hier erst der erste Tausch der Begegnung, Okoronkwo wird durch Kocer ersetzt.
Paderborn - Karlsruhe
69
Letzter Wechsel des KSC, Mast kommt für Krebs.
Aue - Bielefeld
69
Miatke mal mit einem herzhaften Versuch aus der Distanz, viel hat da nicht gefehlt.
Aalen - 1860
67
Hier ist es Wannenwetsch, der sich eine Gelbe Karte anschauen muss.
Paderborn - Karlsruhe
65
Hennings fällt im Strafraum, die Karlsruher fordern vergeblich Strafstoß. Besonders van der Biezen tut sich da hervor und wird verwarnt.
Aalen - 1860
65
Stoppelkamp mit dem schönen Heber in den Strafraum, wo Adlung viel Platz hat, aber ebenso über das Tor lupft.
Paderborn - Karlsruhe
63
Auch der zweite KSC-Stürmer wird ausgetauscht, für Micanski ist nun van der Biezen im Spiel.
Aue - Bielefeld
63
Sylvestr mit der Grätsche gegen Feick, da sieht er ebenfalls Gelb.
Aalen - 1860
62
Junglas muss angeschlagen vom Feld, Reichwein kommt hinein.
Paderborn - Karlsruhe
62
Demme zu ungestüm gegen Krebs, das bedeutet Gelb.
Paderborn - Karlsruhe
61
Tor! SC PADERBORN - Karlsruher SC 1:0 - Toller Pass von Vrancic in den Lauf von Elias KACHUNGA, der noch Orlishausen umspielt und dann locker zur Führung einschiebt.
Paderborn - Karlsruhe
58
Krösche geht leicht angeschlagen vom Feld, Demme kommt bei den Gastgebern.
Aue - Bielefeld
58
Aues Klingbeil handelt sich eine Gelbe Karte ein, zieht Klos am Trikot.
Paderborn - Karlsruhe
56
Hennings kommt für Nazarov beim KSC, soll für mehr Gefahr vor dem Tor sorgen.
Paderborn - Karlsruhe
55
Nach einer Flanke von Klingmann kommt Micanski zum Kopfball, aber Kruse hat den Ball sicher.
Aue - Bielefeld
51
Die Gastgeber scheinen den Gegentreffer gut verdaut zu haben, sind gleich wieder in der Offensive zu finden.
Paderborn - Karlsruhe
48
Alibaz zirkelt einen Freistoß nur knapp über das Tor der Gastgeber.
Aue - Bielefeld
47
Tor! Erzgebirge Aue - ARMINIA BIELEFELD 0:1 - Ein langer Ball von Appiah segelt in den Strafraum der Auer, Christian MÜLLER steigt am höchsten und köpft die Führung für den Aufsteiger.
zweite Halbzeit
46
Weiter gehts, die Spiele laufen wieder.
Pause
 
Sehr wenige Torchancen, einige Verwarnungen, das war es dann auch. In sämtlichen Spielen geht es torlos in die Kabinen. Da dürfen die beteiligten Teams gerne noch ein wenig nachlegen in der zweiten Spielhälfte.
Pause
45
In allen Stadien beginnt die Halbzeitpause.
Aalen - 1860
45
Stark handelt sich kurz vor der Pause noch eine Gelbe Karte ein.
Aue - Bielefeld
42
Die Hausherren haben das Ganze nun klar im Griff. Janjic mit einer Freistoßmöglichkeit, er zirkelt den Ball über die Mauer, Platins faustet den Ball gerade noch aus dem Eck.
Aue - Bielefeld
39
Wieder Aue in der Offensive, Sylvestr umspielt sogar Torhüter Platins, aber dann wird der Winkel zu spitz, er trifft nur das Außennetz.
Paderborn - Karlsruhe
39
Die nächste Gelbe Karte, dieses Mal erwischt es Krösche nach einem Foul an Kempe.
Aue - Bielefeld
37
In kurzer Folge haben die Auer nun einige Chancen, Könnecke gleich zwei Mal und auch Okoronkwo zielen aber jeweils neben das Tor der Gäste.
Paderborn - Karlsruhe
36
Peitz mit dem Foul an Vrancic, der Karlsruher ist damit der erste Spieler in dieser Saison, der nach fünf Verwarnungen einmal aussetzen muss.
Aalen - 1860
34
Lauth mit der Hackenablage auf Adlung, der scheitert aber an Torhüter Fejzic.
Paderborn - Karlsruhe
30
Grundsätzlich sieht das Aufbauspiel auf beiden Seiten recht ordentlich aus, führt aber nicht zu gefährlichen Szenen vor den Toren.
Aalen - 1860
27
Bierofka muss angeschlagen vom Feld, wird durch Wannenwetsch ersetzt.
Aue - Bielefeld
27
Nickenig mit dem Kopfball, der ist aber etwas zu hoch angesetzt, landet auf dem Tornetz.
Paderborn - Karlsruhe
26
Wurtz mit einem Distanzschuss, aber da muss er noch deutlich an der Genauigkeit arbeiten.
Aalen - 1860
23
Erste Gelbe Karte hier, Schiedsrichterin Steinhaus verwarnt Valentini.
Paderborn - Karlsruhe
23
Eine Ecke von Alibaz wird zu kurz geklärt, Peitz nimmt den Ball direkt, da fehlt nur ein Meter.
Aalen - 1860
21
Im ersten Spiel unter Friedhelm Funkel agieren die Löwen noch recht unkonzentriert, Aalen hat das Geschehen aktuell im Griff.
Aue - Bielefeld
20
Drei Ecken am Stück für Aue, das ist schön für die Bilanz, bringt aber keine Gefahr für das Arminia-Tor.
Aalen - 1860
16
Konter der Aalener im eigenen Stadion, aber Valentini scheitert am gut reagierenden Kiraly.
Paderborn - Karlsruhe
16
Der KSC hat sich gesteigert, ein ausgeglichenes Spiel mittlerweile, allerdings auch hier ohne die ganz dicken Chancen.
Aue - Bielefeld
14
Diring zu heftig gegen Schönfeld, das hat die Gelbe Karte zur Folge.
Aue - Bielefeld
11
Auf beiden Seiten ergeben sich noch keine hochkarätigen Torraumszenen, da besteht Steigerungsbedarf.
Paderborn - Karlsruhe
8
Nach einem Freistoß von Vrancic köpft Hünemeier den Ball über das KSC-Tor.
Aalen - 1860
4
Nach einer Hereingabe von Adlung ist Lauth schneller am Ball als Hübner, setzt den Ball aber am Tor vorbei.
Paderborn - Karlsruhe
2
Neuzugang Wurtz führt sich gleich gut ein bei den Gastgebern, sieht direkt die Gelbe Karte.
Paderborn - Karlsruhe
1
Beim SCP kommen mit Hartherz und Wurtz gleich die beiden kürzlich aus Bremen verpflichteten Akteure zum Einsatz, zudem sind Ziegler und Krösche neu dabei. Sie spielen an Stelle von Heinloth, Strohdiek, Demme und Brückner. Eine Änderunge gibt es beim KSC, wo Kempe für Vitzthum aufläuft.
Aalen - 1860
1
Beim VfR läuft heute die Elf auf, die auch beim 1:1 in Karlsruhe auf dem Platz stand. Die Löwen nehmen zwei Wechsel vor, bringen Wojtkowiak und Bierofka für Volz und Tomasov.
Aue - Bielefeld
1
Bei den Gastgebern kommen Müller, Janjic und Könnecke neu ins Team für Pezzoni, Ishihara und Novikovas. Drei Änderungen auch bei der Arminia: Neben Neuzugang Feick sind Hille und Jerat neu dabei, Salger, Rahn und Riese müssen weichen.
Anpfiff
1
Los gehts, die Spiele haben begonnen.
Paderborn - Karlsruhe
 
Erst einen Sieg hat der SCP bisher erringen können, daheim gegen 1860. Da ansonsten nur noch zwei Unentschieden, aber drei Niederlagen zu Buche stehen, liegt man damit auf dem Relegationsplatz nach unten. Anders der Aufsteiger aus Karlsruhe, der sich bislang nur einmal den Fürthern geschlagen geben musste, daneben aber zwei Auswärtserfolge in Frankfurt und Ingolstadt, sowie drei Remis aufzuweisen hat. Das bringt dem KSC derzeit Rang Fünf ein. Den bisher einzigen Sieg in Paderborn feierten die Badener am 30.03.2007 mit 2:1.
Aalen - 1860
 
Zum Auftakt ein torloses Remis in Sandhausen, zuletzt ein 1:1 in Karlsruhe, dazwischen hat der VfL je zwei Siege und Niederlagen erlebt. Innerhalb der aktuell sehr engen Tabelle liegt man damit auf Rang 13, es fehlen aber lediglich drei Punkte zu einem direkten Aufstiegsplatz. Die Löwen als Sechster haben nur einen Zähler mehr aufzuweisen, als der heutige Gegner. Nach einer guten Phase mit drei Siegen am Stück wurden die beiden letzten Partien in Paderborn und gegen Sandhausen verloren. Auch das ein Grund, warum mit Friedhelm Funkel heute ein neuer Trainer die Münchener betreut. In der Vorsaison trafen sich beide Mannschaften erstmals, nach einem Unentschieden in Aalen siegte 1860 daheim mit 3:0.
Aue - Bielefeld
 
Drei Siege und drei Niederlagen, die bisherige Saisonbilanz der Erzgebirgler ist ausgeglichen. Allerdings wurden drei der letzten vier Spiele verloren, die Tendenz ist also eher negativ. Aktuell bedeutet das Platz Sieben. Bei der Arminia, die momentan auf Rang Elf zu finden ist, geht es insgesamt eher nach oben, nur eine der vergangenen fünf Partien wurden verloren. Vier Mal trafen beide Teams in der Zweiten Liga schon aufeinander, auf einen Sieg warten die Bielefelder dabei noch.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Zweiten Liga zur Konferenz des siebten Spieltages. Wie üblich wird das Wochenende heute mit drei Begegnungen eingeläutet.
2. Bundesliga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
1. FC Köln
34
19
11
4
53:20
33
68
  2
SC Paderborn
34
18
8
8
63:48
15
62
  3
SpVgg Gr. Fürth
34
17
9
8
64:38
26
60
  4
Kaiserslautern
34
15
9
10
55:39
16
54
  5
Karlsruher SC
34
12
14
8
47:34
13
50
  6
Fortuna Düsseldorf
34
13
11
10
45:44
1
50
  7
TSV 1860 München
34
13
9
12
38:41
-3
48
  8
FC St. Pauli
34
13
9
12
44:49
-5
48
  9
Union Berlin
34
11
11
12
48:47
1
44
  10
FC Ingolstadt
34
11
11
12
34:33
1
44
  11
VfR Aalen
34
11
11
12
36:39
-3
44
  12
SV Sandhausen
34
12
8
14
29:35
-6
44
  13
FSV Frankfurt
34
11
8
15
46:51
-5
41
  14
Erzgebirge Aue
34
11
8
15
42:54
-12
41
  15
VfL Bochum
34
11
7
16
30:43
-13
40
  16
Arminia Bielefeld
34
9
8
17
40:58
-18
35
  17
Dynamo Dresden
34
5
17
12
36:53
-17
32
  18
Energie Cottbus
34
6
7
21
35:59
-24
25
Copyright © 2024 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten