Cookie-Einstellungen

Fussball \ 2. Bundesliga

Konferenz, 9. Spieltag Saison 2014/2015

FUSSBALL Liveticker

:
9. Spieltag - Konferenz
Letzte Aktualisierung: 02:36:22
 
 
Wir verabschieden uns an dieser Stelle für heute aus der 2. Liga, wünschen Ihnen noch einen schönen Abend und ein angenehmes Wochenende. Weiter geht es schon morgen mit den beiden Spielen in Kaiserslautern und auf St. Pauli. Bis dahin also! Auf Wiedersehen!
 
 
Bochum spielt wie immer 1:1 zu Hause, in Aalen fühlt man sich bestätigt, an Trainer Stefan Ruthenbeck festgehalten zu haben während man bei den Sechzigern seine Bemühungen um einen neuen Coach nicht vernachlässigen wird und in Fürth wähnt man die Wende erreicht während Aue die erste Niederlage im vierten Spiel hat hinnehmen müssen.
Abpfiff
90
Schluss! Aus! Vorbei! Die drei Spiele sind beendet!
Bochum - Nürnberg
90
Hier ist die reguläre Spielzeit bereits abgelaufen, aber auf der kleinen Tafel wird angezeigt, dass es zwei MInuten oben drauf gibt.
Aalen - München
86
Tor! AALEN - München 2:0 - Von der rechten Seite bringt Phil Ofosu-Ayeh das Leder in die Mitte, wo es vermutlich ungewollt verlängert wird vor die Füße von Arne FEICK, der es dann ins Tor hämmert und dann mit Rodri zusammenrauscht und kurz liegenbleibt.
Aalen - München
83
Tor! AALEN - München 1:0 - Fein vorbereitet von Alexander Ludwig, der nach Doppelpass mit Chessa von links vor dem Tor mit der Hacke vorlegt für Fabian WEIß, der den Ball halb im Liegen aus kürzester Distanz in die Maschen bringt.
Aalen - München
81
Das Warten auf das erste Tor hält an und die Gäste haben noch einmal eine Schippe oben drauf gelegt. Grzegorz Wojtkowiak versucht es auch 18 Metern mit einer Direktabnahme, aber die Kugel geht links vorbei.
Bochum - Nürnberg
79
Mit einigen Mühen und einer reichlichen Streckung gelingt es Patrick Rakovsky gerade, einen Schuss von Mikael Forsell abzuwehren.
Bochum - Nürnberg
76
Der Punkt soll eingetütet werden. Der Norweger Hovland soll die Defensive stärken während Sylvestr von der Bank aus die Daumen drückt.
Fürth - Aue
76
Eine gute Viertelstunde ist hier noch zu spielen und Erzgebirge Aue hat hier noch immer nicht aufgesteckt, aber Fürth macht das ganz gut, auch nachdem Trainer Kramer sein Team nach dem verletzungsbedingten Wechsel ganz schön umgestellt hat.
Aalen - München
73
Rund 30 Meter vor dem Tor haben die Löwen einen Freistoß, aber über den Fortgang des Standards zu berichten, lohnt nicht.
Fürth - Aue
70
Die Gäste rüsten für die Schlussoffensive, bringen Angreifer Okoronkwo für Abwehrmann Klingbeil.
Bochum - Nürnberg
70
Nach Zusammenprall von Niklas Stark und Michael Gregoritsch müssen beide behandelt werden. Bochums Österreicher bekommt auch noch Gelb, obwohl er zuerst am Ball war, wie er Peter Gagelmann erklärt.
Fürth - Aue
68
Es geht tatsächlich nicht weiter für Thomas Pledl, der von zwei Betreuern vom Feld gebracht wird. Guilherme kommt.
Bochum - Nürnberg
67
Der ging aber sehr deutlich vorbei, der Schuss von Stanislav Sestak. Gregoritsch hatte sich zuvor im Strafraum ein wenig festgelaufen und abgelegt.
Fürth - Aue
66
Das sieht böse aus, wie Thomas Pledl im Laufduell umknickt. Der Fürther signalisiert sofort, dass es etwas ernster ist.
Fürth - Aue
64
Frank Löning tritt heute nur selten in Erscheinung, jetzt aber kommt er aus gut 16 Metern zum Schuss, sein Versuch geht rechts am Tor vorbei.
Aalen - München
61
Martin Angha räumt Phil Ofosu-Ayeh im Laufduell auf der linken Bahn ab und sieht den Gelben Karton.
Aalen - München
59
Die Oberbayern haben mehr Spielanteile, halten die Partie über weite Strecken in der Hälfte von Aalen, aber Torgefahr strahlt München nur mit Distanzschüssen aus, wie bei diesem Versuch von Julian Weigl, aber Fejzic lenkt die Kugel drüber.
Bochum - Nürnberg
56
Tor! Bochum - NÜRNBERG 1:1 - So könnte es bleiben und es wäre wie immer ... Jakub SYLVESTR schießt den Ball von halblinks an der Strafraumgrenze unten rechts ins lange Eck. Alessandro Schöpf hatte ihm aufgelegt.
Bochum - Nürnberg
55
Eckball für den FCN nachdem Fabian eine Flanke von Polak nur ins Toraus hatte klären können. Perthel klärt die erste Ecke zu nächsten und am Ende hat dann Luthe das Spielgerät in Händen.
Bochum - Nürnberg
53
Freistoß für Bochum von der linken Seite - Tasaka bringt den Ball hoch und weit an den zweiten Pfosten und damit zu Patrick Rakovsky, der das Leder locker fängt.
Bochum - Nürnberg
51
Bochum kontert mit Latza durch die Mitte, links ist Gregoritsch, dem er die Kugel überlässt. Die Hereingabe des Österreichers in den Strafraum ist dann aber zu schwach.
Aalen - München
48
Die Hausherren kommen mit viel Zug aus der Kabine und suchen den Weg nach vorne, müssen dann aber auch schnell feststellen, dass München sie sich bietenden Lücken zu nutzen bereit wäre.
Bochum - Nürnberg
47
Die erste Gelbe Karte des Abends geht übrigens an Jakub Sylvestr, der nach Ansicht des Unparteiischen zu schnell im Strafraum zu Boden gegangen war.
Fürth - Aue
47
Die erste Möglichkeit für Fürth durch Stephan Schröck, der rechts das Tempo anzieht und dann aus spitzem Winkel mit einem Heber den Abschluss sucht. Am ersten Pfosten klärt Männel.
2. HZ
46
Die Mannschaften sind zurück! Es geht weiter!
 
 
Ein Doppelpack von Weilandt in Fürth, der feine Treffer von Gregoritsch - in den Spielen mit fränkischer Beteiligung hat es im ersten Durchgang geklingelt. Gerade Aue enttäuschte bislang, wenn man die letzten Spiele im Hinterkopf hatte. Verdient auch die Führung von Bochum, das sich gegen wenig inspirierte Nürnberger dennoch lange schwer tat. In Aalen warten wir noch.
Halbzeit
45
Der Pfiff zum Pausentee! Die Spiele gehen in die Halbzeitpause und wir gehen mit. Bis gleich!
Bochum - Nürnberg
44
Tor! BOCHUM - Nürnberg 1:0 - Ein sehenswerter Treffer der Bochumer nach einem Freistoß! Tasaka schlägt den Standard von der rechten Seite weit hinter den zweiten Pfosten und findet dort Michael GREGORITSCH, der das Leder dann per Direktabnahme in die Maschen hämmert.
Aalen - München
40
Der Ball liegt im Tor, aber der Treffer wird nicht gegeben. Ruben Okotie, der im Abseits stand, irritiert Torwart Fejzic noch und so ist der Keeper beim eigentlich von Martin Angha von der Strafraumgrenze angegebenen Schuss chancenlos.
Fürth - Aue
38
Die Gastgeber spielen ihren Stiefel mit der Führung im Rücken gut herunter. Aue zeigt sich sehr bemüht, hier besseren Zugriff auf das Spiel zu bekommen, aber Fürth macht das sehr clever.
Bochum - Nürnberg
36
Nun aber mal eine sehr ordentliche Chance für die Nürnberger nach einem Fehler im Bochumer Aufbauspiel. Am Ende schießt Jakub Sylvestr, von Candeias per Hereingabe von rechts in Szene gesetzt, die Kugel über die Querlatte hinweg.
Bochum - Nürnberg
34
Kein hohes Niveau, was beide Mannschaften hier auf das Grün bringen, und man ruft sich in Erinnerung, dass Bochum alle seine Heimspiele in dieser Saison am Ende 1:1 gespielt hatte.
Aalen - München
32
Daghfous und Hofmann versuchen nun, für Aalen durch die Mitte in die Offensive zu gehen, aber die beiden sehen sich schnell einer deutlichen Überzahl gegenüber und müssen das Spielgerät verloren geben.
Aalen - München
30
Freistoß für 1860 München aus recht zentraler Position. Bedia und Adlung stehen bereits, der Erstgenannte macht es und schießt das Leder recht deutlich links am Tor vorbei.
Fürth - Aue
30
Bemüht agieren beide Mannschaften in dieser Phase des Spiels, aber nennenswerte Szenen lassen im Augenblick auf sich warten.
Fürth - Aue
27
Rudelbildung nach einem Zweikampf, aber Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus beruhigt die Gemüter, verzichtet zunächst auf eine Karte.
Bochum - Nürnberg
25
Die Franken haben sich ein wenig festgesetzt in der Hälfte der Bochumer, aber ernsthaft in Verlegenheit bringen die Gäste den VfL hier im Augenblick nicht.
Bochum - Nürnberg
23
Jan Polak kommt nun nach seiner Pause beim Club ins Spiel - Ondrej Celustka muss angeschlagen ausgewechselt werden.
Aalen - München
21
Die Löwen setzt sich fest vor dem Strafraum der Hausherren und kommen durch Ruben Okotie zum Abschluss, allerdings steht der Österreicher weit im Abseits.
Aalen - München
19
Eckball für die Sechziger von der rehcten Seite. Daniel Adlung bringt den Ball weit rein, zu weit, wie sich schnell zeigen sollte. Es wird nicht gefährlich.
Fürth - Aue
17
Tor! FÜRTH - Aue 2:0 - Tom WEILANDT legt gleich nach! Der "Doppelpacker" arbeitet sich in den Sechzehner vor, scheitert mit seinem ersten Schuss aus 14 Metern noch an Männel, aber er kommt erneut an den Ball und schießt dann oben links ins Tor.
Aalen - München
15
Lattenknaller! Andreas Ludwig springt der Ball rechts vor dem Tor vor die Füße und er versucht sofort den Abschluss, trifft aber nur das Aluminium.
Bochum - Nürnberg
15
Nun kommt Bulut mal schnell über die Außenbahn mit dem Leder nach vorne und findet Sestak, der dann aber allerdings einen Gegenspieler vor dem Tor anschießt.
Bochum - Nürnberg
13
Yusuke Tasaka wird sich langsame etwas weniger einsatzfreudiger zeigen müssen. Zweimal binnen weniger Augenblicke wird schon Foul gegen den Bochumer gepfiffen.
Aalen - München
9
Freistoß für die Löwen nach Foul von Ludwig an Julian Weigl, doch der Standard bringt keine Gefahr, vielmehr kann Aalen sofort umschalten. Der Angriff endet aber mit einer Abseitsstellung von Fabian Weiß.
Fürth - Aue
8
Tor! FÜRTH - Aue 1:0 - Eigentlich sah der Schuss von Tom WEILANDT aus halbrechter Position gar nicht so gefährlich aus, aber Martin Männel lässt das Leder rechts Zentimeter neben sich nicht nur passieren, sondern schaufelt es auch ins eigene Tor beim Versuch, die Kugel festzuhalten.
Fürth - Aue
4
Das einzige Ost-West-Duell am heutigen Tag der Einheit mit einem etwas hektischem Beginn, viele kleine Fouls prägen die frühe Abtastphase.
Bochum - Nürnberg
2
Bei den Hausherren zurück zwischen den Pfosten ist der Kapitän Luthe und noch eine Änderung hat Peter Neururer vorgenommen und dem Youngster Bulut die Rechtsverteidigerposition anvertraut.
Anpfiff
1
Die Unparteiischen pfeifen die drei Spiele in diesem Augenblick an. Los geht es!
vor Beginn
 
"Das war eine happige Nummer", hatte Bochums Sportvorstand Christian Hochstätter nach dem 0:5 der bis dahin besten Auswärtsmannschaft in Heidenheim zu Protokoll gegeben. Daheim wartet die Elf von Peter Neururer weiter auf den ersten Dreier und der soll gegen den 1. FC Nürnberg, der zuletzt 3:2 über Kaiserslautern triumphierte, geholt werden.
vor Beginn
 
Nach Wunsch lief es zuletzt nicht bei den beiden Kontrahenten, die heute im Ostalbkreis aufeinander treffen. Nur einen Dreier aus den letzten acht Spielen hat der VfR eingefahren, der seinen Trainer Stefan Ruthenbeck damit aber nicht in Frage stellt. Bei den Sechzigern hat man dagegen zuletzt Coach Moniz entlassen und bekannt sich nicht zu Nachfolger Markus von Ahlen, der am letzten Freitag daheim 2:0 gegen Fürth gewann.
vor Beginn
 
Auf dem neunten Platz hatten sich die Fürther eigentlich nicht gesehen, aber Mittelmaß ist im Augenblick Realität nachdem aus den letzten vier Spielen nur vier Zähler heraussprangen. Besser lief es in den letzten Wochen für Erzgebirge Aue. Nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen haben die Sachsen die Rote Laterne abgegeben und könnten die Abstiegsplätze verlassen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Zweiten Liga zur Konferenz des 9. Spieltages.