Cookie-Einstellungen

Fussball \ DFB-Pokal

Konferenz, 2. Runde Saison 2014/2015

FUSSBALL Liveticker

:
2. Runde - Konferenz
Letzte Aktualisierung: 04:12:53
Ende
 
Acht weitere Tickets werden morgen vergeben, ich bin mir sicher, das wird auch wieder ein toller Pokalabend. Ich bedanke mich an dieser Stelle für Ihr Interesse heute und wünsche eine gute Nacht.
Fazit
 
Dieser Pokalabend ließ keine Wünsche offen. Kleine und größere Sensationen, dreimal Verlängerung, zweimal Elfmeterschießen, was will man mehr? Die acht Tickets für die nächste Runde gingen an Bremen, Dortmund, Köln, Aalen, Kaiserslautern, Bielefeld, Dresden und Offenbach. Mit Hannover und der Hertha mussten zwei Bundesligisten die Segel streichen, Köln zog den Kopf eben gerade noch aus der Schlinge.
Duisburg - Köln
120
Trotz 50 Minuten in Unterzahl also ein Happy End für den Bundesligisten.
Duisburg - Köln
120
Matchball verwandelt, Matuschyk stellt auf 1:4 und besiegelt dieses Pokaldrama.
Duisburg - Köln
120
Wimmer trifft, Feltscher auch. 1:3 nach drei Runden und erster Matchball für Köln.
Duisburg - Köln
120
Auch Janjic scheitert, damit braucht Duisburg jetzt ein besonderes Pokalwunder.
Duisburg - Köln
120
Vogt trifft zum 2:0 für die Domstädter.
Duisburg - Köln
120
Grote scheitert an Horn, Vorteil Köln!
Duisburg - Köln
120
Die Kölner dürfen vorlegen. Und sie tun dies in Person von Matthias Lehmann erfolgreich.
Duisburg - Köln
120
In Duisburg hingegen gibt es das zweite Elfmeterschießen dieses Pokalabends!
Dresden - Bochum
120
Aber auch das bringt nichts mehr, Dresden jubelt nach 120 Minuten über den nächsten Pokalcoup.
Dresden - Bochum
120
Ecke Bochum, auch Luthe taucht im Dresdner Strafraum auf.
Dresden - Bochum
120
Es gibt noch einmal zwei Minuten Nachspielzeit.
Duisburg - Köln
117
Ballverluste in dieser Phase, da gefriert den FC-Fans das Blut. Mavraj kann aber den Aussetzer von Olkowski in letzter Sekunde ausbügeln.
Dresden - Bochum
118
Böger nimmt noch ein paar Sekunden von der Uhr, Fetsch geht raus und Müller kommt rein.
Dresden - Bochum
115
Torwartfehler hatten wir heute schon reichlich, Pentke bei Chemnitz, Tschauner bei St. Pauli und jetzt auch Luthe, der Eilers das 3:1 serviert. Der schafft das Kunststück, das Leder neben das Tor zu setzen. Gut, mit zwei Treffern hat er seine Pflicht auch schon erfüllt.
Dresden - Bochum
114
Von Bochum kommt wenig, da spricht nicht viel für eine ganz späte Wende. Dynamo hat es aber verabsäumt, den Sack zuzumachen und so bleibt es spannend.
Duisburg - Köln
110
Kölns Keeper Horn mit einem Patzer, er lässt eine Flanke durch. Klotz hat damit wohl nicht gerechnet und kann den Schnitzer nicht nutzen.
Dresden - Bochum
111
Justin Eilers und Danny Latza beflegeln sich gegenseitig und sehen dafür beide Gelb.
Duisburg - Köln
106
Weiter geht es in Duisburg.
Dresden - Bochum
108
Zweiter Wechsel von Böger, Tekerci hat wahrlich genug Kilometer abgespult, er wird durch Stefaniak ersetzt.
Dresden - Bochum
106
Und zeitgleich geht es in Dresden schon wieder weiter.
Duisburg - Köln
105
Letzter Seitenwechsel auch in Duisburg.
Duisburg - Köln
103
Da ist sie plötzlich, die ganz große Chance für die Kölner! Zoller wird steil geschickt und ist schon an Ratajczak vorbei. Aus spitzem Winkel bugsiert er das Leder in Richtung Tor, der Pfosten verhindert das 0:1.
Dresden - Bochum
105
Und schon sind wieder 15 Minuten rum.
Dresden - Bochum
102
Stefan Böger hat sich interessanterweise alle Wechsel für diese Verlängerung aufgehoben. Jetzt zieht er seinen ersten mit Alban Sabah für den im Abschluss heut glücklosen Luca Dürholtz.
Duisburg - Köln
95
In Duisburg opfert Stöger in Unterzahl seinen Stürmer. Matuschyk soll wohl für Ujah mithelfen, dass die Null weiter steht.
Dresden - Bochum
99
Neururer zieht seine letzte Option, und das ist keine schlechte. Mikael Forssell kommt für Tobias Weis.
Dresden - Bochum
95
Gelb für Simon Terodde.
Duisburg - Köln
91
Auch in Duisburg hat die Verlängerung begonnen.
Dresden - Bochum
94
Toooor! DRESDEN - Bochum 2:1 - Doppelpack von Justin EILERS, Dynamo dreht das Spiel und nun ist der Druck auf die Bochumer gewaltig. Die Vorarbeit kam vom heute ganz starken Tekerci.
Dresden - Bochum
91
Weiter geht es in Dresden.
Kaiserslautern - Fürth
90
Die vermeintlich engste Partie war dann wohl die klarste Sache. Lautern machte früh gegen Fürth alles klar, bei den Kleeblättern lief heute nichts zusammen.
Duisburg - Köln
90
In Duisburg war auch nicht viel los, dafür bleibt es sehr spannend.
St. Pauli - Dortmund
90
Eines von zwei sehr ereignisarmen Spielen ist zu Ende. Dortmund kommt locker eine Runde weiter.
Duisburg - Köln
90
Zwei Minuten extra in Duisburg, dann verlängert sich auch hier der Fußballabend deutlich.
Dresden - Bochum
90
Und jetzt ist pünktlich Schluss. Vorerst freilich nur.
Dresden - Bochum
87
Dresden will die Entscheidung in der regulären Spielzeit. Tekerci legt ab für Dürholtz und der vergibt die nächste Großchance. Zumindest auf das Tor von Luthe hätte er den Ball schon bringen können.
St. Pauli - Dortmund
86
Tor! St. Pauli - DORTMUND 0:3 - Ein missglückter Befreiungsschlag von Tschauner geht direkt auf KAGAWA, der bedankt sich mit dem dritten Treffer der Schwarzgelben.
St. Pauli - Dortmund
85
Gelb für Dortmunds Sebastian Kehl in diesen ausgesprochen langweiligen zweiten 45 Minuten. Sekunden später holt sich dann auch der Paulianer Maier die Verwarnung ab.
Duisburg - Köln
82
Und wer ist in Duisburg näher an dem Tor, das eine Verlängerung verhindern würde? Niemand so wirklich, beide Teams sind auf Augenhöhe, die kleinen Vorteile, die der Bundesligist hatte, sind jetzt durch die Unterzahl passe.
Dresden - Bochum
79
Richtig spannend hingegen ist es nicht nur in Duisburg, sondern auch in Dresden. Dynamo drängt mit viel Elan auf den zweiten Treffer, Comvalius und Dürholtz waren eben bereits ganz nah dran.
St. Pauli - Dortmund
75
In Hamburg geht es in die Schlussviertelstunde und wie am Betzenberg sieht nichts danach aus, als könnte die Partie noch eine Wende erleben.
Duisburg - Köln
71
Lange nichts gehört aus Duisburg, das ändert sich jetzt. Rote Karte für Slawomir Peszko nach einer Tätlichkeit gegen Albutat an der Mittellinie. Wenn das Ding aus Kölner Sicht schiefgeht, dann darf er sich auf ein langes Einzelgespräch mit Peter Stöger freuen.
Dresden - Bochum
69
Interessanter Wechsel bei Bochum, Sestak verlässt das Feld! Für ihn darf sich Marco Terrazzino versuchen. Der hat alle DFB-Juniorenauswahlen absolviert, wartet aber immer noch auf den großen Durchbruch.
St. Pauli - Dortmund
68
Gonther knallt das Leder einem Mitspieler in den Rücken, das ist ein eher suboptimaler Spielaufbau. Er hat Glück, dass Immobile die hieraus resultierende Chance auf das 0:3 eher kläglich vergibt.
Kaiserslautern - Fürth
65
Auf dem Betzenberg plätschert die Partie nur mehr vor sich hin, dass der Fürther Wechsel Cinar für Gießelmann hieran etwas ändern wird, dafür fehlt mir der Glaube. Denn es ist bereits der dritte und letzte von Kramer und seine bisherigen Wechsel änderten nichts am Spielverlauf.
Dresden - Bochum
61
TOR! DRESDEN - Bochum 1:1 - Alles wieder offen im Osten! Justin EILERS trifft links unten, nachdem ihn Comvalius in Szene setzen konnte.
St. Pauli - Dortmund
55
St. Paulis Solospitze Verhoek muss verletzt passen, Sebastian Maier ersetzt ihn. Schon zur Pause brachte Meggle Kalla für Startsev, das nur der Vollständigkeit halber.
Dresden - Bochum
53
Tor! Dresden - BOCHUM 0:1 - Und da kommen wir genau richtig! Denn in Dresden bringt Simon TERODDE den Zweitligisten in Führung. Toll vorbereitet von Holthaus über links.
Alle Spiele
46
Und damit wenden wir uns wieder den 20:30-Uhr-Spielen zu, die natürlich alle schon wieder laufen.
Bielefeld - Hertha BSC
120
Ein Regionalligist ist schon weiter und nun auch einer aus der 3. Liga. Und das völlig verdient, denn die Hauptstädter enttäuschten in der SchücoArena auf ganzer Linie.
Bielefeld - Hertha BSC
120
Die Nerven von Marc Lorenz halten, Arminia Bielefeld gewinnt das Elfmeterschießen mit 4:2!
Bielefeld - Hertha BSC
120
Runde 4! Brinkmann legt zum 3:2 vor, Wagner scheitert! Matchball für Bielefeld!
Bielefeld - Hertha BSC
120
David Ulm trifft zum 2:2 und Schieber vergibt. Alles wieder offen!
Bielefeld - Hertha BSC
120
Hegeler visiert erfolgreich das rechte Eck an und bestätigt somit den Vorteil.
Bielefeld - Hertha BSC
120
Völlig unplatziert von Salger, Kraft hält. Vorteil Hertha!
Bielefeld - Hertha BSC
120
Die Arminia beginnt trifft durch Klos. Ronny gleicht für die Hertha ebenso sicher aus.
Bielefeld - Hertha BSC
120
Wir bleiben hier natürlich live dabei, auch wenn die 20:30-Uhr-Partien gleich wieder beginnen.
Bielefeld - Hertha BSC
120
Dieser bringt nichts ein und somit fällt die Entscheidung vom Punkt.
Bielefeld - Hertha BSC
120
Eine Minute Nachspielzeit und ein letzter Freistoß für die Gastgeber.
Bielefeld - Hertha BSC
118
Bei der Arminia kommt noch Lorenz für Hemlein, denkt Trainerfuchs Norbert Meier hier schon an das Elferschießen?
Bielefeld - Hertha BSC
112
Wir haben keine Pause und Thomas Kraft auch nicht. Dennis Mast scheitert frei vorm Berliner Schlussmann und das Elfmeterschießen kommt immer näher.
Duisburg - Köln
45
So wie auch Duisburg.
Dresden - Bochum
45
Dresden folgt. Dennis Erdmann und die Dynamo-Fans jubeln in der Nachspielzeit über das vermeintliche 1:0, aber der Treffer zählt nicht. Schiedsrichter Wingenbach hat ein Foulspiel von Eilers gesehen und damit liegt er richtig.
Kaiserslautern - Fürth
45
Wie auch in Kaiserslautern.
St. Pauli - Dortmund
45
Halbzeit in Hamburg.
St. Pauli - Dortmund
44
Tor! St. Pauli - DORTMUND 0:2 - Das dürfte die Vorentscheidung gewesen sein! Dortmund kontert über Immobile und Marco REUS ist nicht zu halten und lässt dann auch Tschauner mit einem Schuss von links im Strafraum ins rechte Eck keine Chance.
Duisburg - Köln
42
Das war deutlich übermotiviert von Thomas Meißner, für dieses Einsteigen sieht er zurecht Gelb.
Duisburg - Köln
38
Köln meldet sich endlich zu Wort! Halfar dribbelt sich durch die halbe MSV-Abwehr und legt auf Ujah ab, der sucht aus zehn Metern sofort den Abschluss. Und findet in Ratajczak seinen Meister.
Bielefeld - Hertha BSC
106
Die Seiten sind gewechselt und schon geht es weiter.
Bielefeld - Hertha BSC
105
Mit Gelb für Bielefelds Brinkmann endet die erste Halbzeit der Verlängerung auch schon.
Dresden - Bochum
37
Keine Tore, aber die nächste Karte in diesem zweikampfintensiven Spiel. Mit Stefano Celozzi trifft es wieder einen Bochumer.
Bielefeld - Hertha BSC
100
Wie schon in der gesamten regulären Spielzeit, so ist Bielefeld auch in der Verlängerung näher an einem Treffer. Kraft kann sich einmal mehr auszeichnen, diesmal bei einem Kopfball von Schuppan.
St. Pauli - Dortmund
33
Tor! St. Pauli - DORTMUND 0:1 - Die Gäste kombinieren sich zur Führung, die natürlich verdient ist, auch wenn in den letzten Minuten offensiv nicht mehr so viel ging. Aber dieser Angriff war klinisch präzise, keine Mühe für IMMOBILE, den Assist von Kagawa über die Linie zu drücken.
Duisburg - Köln
32
Duisburg macht weiter einen guten Eindruck in einem Spiel auf Augenhöhe. Der FC hingegen war bisher nur nach einem Eckball durch Zoller gefährlich und überrascht mit viele Stockfehlern.
Dresden - Bochum
31
Gelb für Bochums Sestak, der mit gestrecktem Bein gegen Hefele zu Werke geht.
Offenbach - Karlsruhe
90
Und das ist jetzt der Fall! Die Offenbacher Pokalspezialisten schreiben das nächste Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte in diesem Wettbewerb und ein Viertligist steht in der 3. Runde.
Offenbach - Karlsruhe
90
Gelb für Christian Cappek, aber wenn hier gleich alle Dämme brechen, dann wird er damit bestens leben können.
Offenbach - Karlsruhe
90
180 Sekunden Nachspielzeit muss der Viertligist jetzt noch überstehen!
Bielefeld - Hertha BSC
91
Weiter geht es in Bielefeld und bei der Hertha soll es jetzt Schieber besser machen als Kalou zuvor.
Offenbach - Karlsruhe
88
Die Gastgeber machen das richtig gut und der KSC findet einfach kein Mittel. Lediglich ein paar hohe Bälle segeln vorne rein, zum Abschluss kommen die Gäste so gut wie nie.
Kaiserslautern - Fürth
22
Tor! KAISERSLAUTERN - Fürth 2:0 - Das hat sich abgezeichnet, denn die Roten Teufel sind hier überraschend klar der Chef im Ring. Und nach dem zweiten Treffer von HOFMANN per Kopf nach einer Flanke von Schulze darf man auch schon von der nächsten Runde träumen.
Aalen- Hannover
90
Die erste Pokalsensation dieser Runde ist perfekt! Der VfR Aalen besiegt an diesem Abend erschreckend schwache 96er mit 2:0.
Bielefeld - Hertha BSC
90
Und in Bielefeld ist die Verlängerung nun Gewissheit.
Chemnitz - Bremen
90
In Chemnitz ist schon Schluss.
Bielefeld - Hertha BSC
90
Nur eine Minute in Bielefeld, aber da wird es wohl gleich eine halbe Stunde gratis dazu geben.
Aalen- Hannover
90
Drei Minuten Nachspielzeit in Aalen!
St. Pauli - Dortmund
16
Dortmund macht hier von der ersten Minute an ordentlich Druck. Tschauner fischt einen Schuss von Hummels noch aus dem linken Eck.
Dresden - Bochum
15
Die Anfangsviertelstunde gehört den Gästen aus Bochum. Spielerisch wirkt das strukturierter als das Spiel der Gastgeber. Von Dresden ist bislang noch nichts zu sehen. Immer wieder versucht man es mit langen Bällen, die aber zu ungenau gespielt werden.
Aalen- Hannover
86
Hannover ist längst im Frustmodus angekommen. Christian Schulz holt sich eine Gelbe Karte ab.
Kaiserslautern - Fürth
12
Tor! KAISERSLAUTERN - Fürth 1:0 - Apropos Hypothek, da haben die Gäste jetzt eine gewaltige zu begleichen. Denn HOFMANN sorgt nach Vorarbeit von Younes für die frühere Lauterer Führung.
Kaiserslautern - Fürth
10
Fürths Guilherme sieht auch Gelb, in der zehnten Minute ist das allerdings eine weit größere Hypothek.
Aalen- Hannover
77
Nicht der Tag von Ceyhun Gülselam, erst das Eigentor und jetzt sieht er auch noch Gelb für ein taktisches Foul an Drexler.
Bielefeld - Hertha BSC
75
Das Spiel nicht so unterhaltsam wie im ersten Abschnitt. Beide Mannschaften agieren nun mehr mit dem Kopf statt mit dem Herzen - und der Kopf sagt: Bloß kein Gegentor kassieren, lieber gegentorlos in die Verlängerung, das scheint das fragwürdige Motto zu sein.
Dresden - Bochum
4
Gleich eine Großchance für Bochum, Hefele mit einem tödlichen Ballverlust gegen Sestak. Der kommt auch an Kirsten vorbei, aber Erdmann mitgelaufen und kann knapp vor der Linie klären.
Duisburg - Köln
1
Selbiges gilt tief im Westen.
St. Pauli - Dortmund
1
Auch in Hamburg hat man pünktlich begonnen, aber da kam uns das Tor in Offenbach dazwischen.
Offenbach - Karlsruhe
62
Tor! OFFENBACH - Karlsruhe 1:0 - Benjamin PINTOL bringt den Bieberer Berg zum Kochen! Orlishausen kommt raus, aber nicht vor Gjasula an den Ball, der legt per Kopf ab für den Kollegen und der Rest ist Formsache.
Dresden - Bochum
1
Dresden beginnt ebenfalls pünktlich.
Kaiserslautern - Fürth
1
Anpfiff auf dem Betzenberg!
Aalen- Hannover
69
Kiyotake tritt einen Freistoß in die Mauer, der Nachschuss hat es dann aber in sich. Eine Großtat von Bernhardt verhindert den Anschlusstreffer.
Chemnitz - Bremen
68
Gelb für Bremens Clemens Fritz. Und da jetzt gleich die 20:30-Uhr-Spiele beginnen und alles spannender ist als die Partie in Chemnitz, werden wir uns jetzt hier zurückziehen. Tore werde ich natürlich weiter melden, aber sonst nichts.
Aalen- Hannover
58
Bei Hannover funktioniert gar nichts mehr. Jetzt wird Sakai sogar wegen eines falschen Einwurfes zurückgepfiffen. Die Stimmung in der Scholz Arena hingegen erreicht jetzt ungekannte Höhen.
Offenbach - Karlsruhe
55
Gelb für den Karlsruher Peitz!
Aalen- Hannover
60
Jetzt wird es ganz schwer für den Bundesligist. Die 96er zeigten sich seit dem Seitenwechsel zwar bemüht, wirklich zwingend wurde Hannover jedoch nicht. Aalen ist dagegen eiskalt und spekuliert natürlich auch weiter auf Konter.
Aalen- Hannover
59
Tor! AALEN - Hannover 2:0 - Die Sensation rückt näher! Michael KLAUSS trifft nach Vorarbeit von Drexler von der rechten Seite. Eine blitzsaubere Kombination der Hausherren.
Bielefeld - Hertha BSC
55
Weiter keine Tore in der SchücoArena, aber jetzt ist auch ein Armine mit Gelb vorbelastet. Tom Schütz war der Übeltäter, er hat Hosogai unfair gestoppt.
Offenbach - Karlsruhe
46
Nun greifen auch der OFC und der KSC wieder in das Geschehen ein.
Bielefeld - Hertha BSC
49
Gelb für Berlins Hosogai.
Chemnitz - Bremen
49
Tor! Chemnitz - BREMEN 0:2 - Das dürfte schon die Vorentscheidung gewesen sein, Franco DI SANTO doppelt die Führung des Bundesligisten. CFC-Keeper Pentke leitet den Treffer mit einem Fehlpass auf Clemens Fritz selbst ein und ist dann gegen den Schuss des Argentiniers aus zehn Metern chancenlos.
Aalen- Hannover
46
Die 45 Minuten, in denen Hannover das Pokalaus noch verhindern kann, haben begonnen.
Bielefeld - Hertha BSC
46
Auch in Bielefeld läuft das Spiel wieder.
Chemnitz - Bremen
46
Während in Offenbach die Spieler in Richtung Kabinen marschieren, rollt in Chemnitz der Ball schon wieder.
Offenbach - Karlsruhe
45
Und jetzt ist auch hier erst einmal Pause.
Offenbach - Karlsruhe
41
Nichts Neues aus Offenbach, der KSC dominiert, wird aber nur selten gefährlich. Vom OFC gibt es offensiv weiter nichts zu melden. Das Spiel läuft derzeit fast ausschließlich zwischen den beiden Strafräumen ab und die Torhüter müssen aufpassen, nicht einzufrieren.
Bielefeld - Hertha BSC
45
0:0 in Bielefeld in einem munteren Spiel, mit viel Tempo und ein paar guten Chancen.
Chemnitz - Bremen
45
In Chemnitz hingegen genießen die Werder-Fans das seltene Gefühl, mit einer Führung in die Pause gehen zu dürfen.
Aalen- Hannover
45
Halbzeit in Aalen, wo die VfR-Fans von der großen Sensation träumen dürfen.
Chemnitz - Bremen
40
Die Bremer wollen nachlegen. Pentke lässt einen Freistoß von Hajrovic durchrutschen, Endres rettet für seinen Keeper vor der Torlinie.
Offenbach - Karlsruhe
24
Steilpass von Yamada auf Micanski, der aber den Vorsprung auf Modica nicht nutzen kann. Vom OFC ist offensiv weiterhin kaum etwas zu sehen.
Bielefeld - Hertha BSC
35
Noch keine Tore in Bielefeld und das ist für die Hertha sehr erfreulich. Denn die Arminia ist das bessere und engagiertere Team und hätte die Führung fraglos verdient.
Aalen- Hannover
33
Etwas mehr als 30 Minute sind hier in der Scholz Arena gespielt. Obwohl Hannover dominiert, ist die Führung des VfR nicht völlig unverdient. Der Zweitligist kämpft aufopferungsvoll, steht hinten recht sicher und setzt hin und wieder auch offensive Nadelstiche.
Chemnitz - Bremen
31
Tor! Chemnitz - BREMEN 0:1 - Schöne Kombination der Hanseaten, Hajrovic mit dem perfekten Zuspiel auf BARTELS. Der krönt die Aktion mit einem gelungenen Schlenzer über Pentke zur Führung der Gäste.
Offenbach - Karlsruhe
17
Auch der KSC schnuppert an der Führung. Eine Freistoßflanke landet bei Gulde, dessen Kopfball wehrt Endres klasse ab.
Chemnitz - Bremen
30
Und das ist die Antwort der Chemnitzer! Herrlicher Weitschuss von Anton Fink, nicht Wolf, sondern nur der linke Pfosten verhindert den Einschlag.
Chemnitz - Bremen
27
Beste Chance der Partie bisher! Bartels mit dem Auge für Garcia ab, der nur knapp am rechten Pfosten vorbeizielt.
Aalen- Hannover
27
Und auch die erste Verwarnung in Kartenform kommt aus Aalen. Hannovers Felipe bekommt Gelb für ein taktisches Foul.
Aalen- Hannover
24
Tor! AALEN - Hannover 1:0 - Wir haben den ersten Treffer des Abends und es ist ein Eigentor. Ceyhun GÜLSELAM klärt einen Ball von Ludwig genau dahin, wo er nicht landen darf. Keine Abwehrchance für Zieler.
Offenbach - Karlsruhe
9
Noch keine echte Torchance bei den beiden Nachzüglern. Torres mit dem besten Ansatz bisher, sein Versuch wird abgeblockt.
Aalen- Hannover
18
In Aalen hingegen hat der Bundesligist das Kommando übernommen, der VfR steht jetzt ganz tief und Torhüter Bernhardt hat gut zu tun.
Bielefeld - Hertha BSC
15
Die Bielefelder nehmen Fahrt auf! Einen Kopfball von Schütz lenkt Kraft gerade noch über die Latte, bei der nachfolgenden Ecke ist es Börner, der per Kopf an einem Reflex des Hertha-Schlussmanns scheitert.
Aalen- Hannover
13
Gjasula gilt ja als Spezialist für den ruhenden Ball, dieser Freistoß von links geht direkt zum Gegner und bestätigt somit nicht den guten Leumund des ehemaligen Duisburgers.
Offenbach - Karlsruhe
1
Nun geht es auch in Offenbach los!
Chemnitz - Bremen
11
Beide Teams probieren es mit Schüssen aus der zweiten Reihe, von diesen ging allerdings noch kein einziger auf das Tor.
Bielefeld - Hertha BSC
9
Standesgemäß dominiert der Bundesligist die ersten Minuten. Allerdings noch ohne Torgefahr, die gab es nur einmal im Ansatz, als Stocker Kalou auf die Reise schickte. Der Ivorer startete allerdings aus Abseitsposition.
Chemnitz - Bremen
6
Der CFC mit der ersten vielversprechenden Aktion, bei einer Flanke von Kehl-Gomez kommt Ofosu relativ unbedrängt an den Ball, aber er trifft diesen nicht richtig. Dementsprechend muss Wolf nicht eingreifen.
Aalen- Hannover
3
Gleich ein kleiner Aufreger in der Scholz Arena. Die Gastgeber in Person von Michael Klauß hätten gerne einen Strafstoß. Schiedsrichter Wolfgang Stark winkt nur ab.
Bielefeld - Hertha BSC
1
Ein paar Sekunden später folgt dann auch Bielefeld.
Chemnitz - Bremen
1
In Chemnitz ebenso!
Aalen- Hannover
1
In Aalen geht es pünktlich los.
Offenbach - Karlsruhe
 
Der Anpfiff in Offenbach verzögert sich, denn diverse Fans stehen noch im Stau. Rund 15 Minuten mehr als geplant haben diese jetzt noch, um ins Stadion zu kommen. An die 15.000 sollen es werden, das gab es am Bieberer Berg schon lange nicht mehr.
Bielefeld - Hertha BSC
 
Und zum Abschluss blicken wir auf die Bielefelder Alm, die allerdings schon eine gefühlte Ewigkeit als SchücoArena bekannt ist. Die Arminia ist Tabellenführer der 3. Liga und wird sich daher auch nicht vom lockeren 3:0 der Hertha gegen den kriselnden HSV beeindrucken lassen. Auch hier ist jede Menge drin, ich würde keine Wette abschließen wollen, in welcher Partie der Favorit den lockersten Abend hat.
Aalen- Hannover
 
Auch so ein Ding, bei dem ein heißer Tanz zu erwarten ist. Der VfR ist nun alles andere als überragend unterwegs, ganz im Gegenteil, man steht auf einem Abstiegsplatz. Hannover hingegen hat gerade in Dortmund gewonnen und deutlich mehr Punkte als vor Saisonbeginn gedacht. Aber ich muss ihnen nicht sagen, was für Gesetze der Pokal hat.
Offenbach - Karlsruhe
 
Bieberer Berg und Pokal, das ist eine Liebe, die niemals endet. Und dann ist auch noch der KSC zu Gast, ein Südwestschlager wie in alten Tagen. In der gleichnamigen Regionalliga ist der OFC derzeit Tabellenführer, demnach darf man sich auch als Viertligist dezente Hoffnungen machen, auch wenn die Karlsruher mal eben am vergangenen Spieltag St. Pauli auswärts überrannt haben.
Chemnitz - Bremen
 
So, jetzt aber zu den Partien, die gleich um Punkt 19 Uhr angepfiffen werden. Ein ambitionierter Drittligist, der in Runde 1 schon einen Bundesligisten rausgeworfen hat, gegen den Tabellenletzen der Bundesliga, der eine gewaltige Negativserie, aber auch einen neuen Trainer mit ins Sächsische gebracht hat. Das klingt vielversprechend und das ist es wohl auch.
Dresden - Bochum
 
Noch in bester Erinnerung ist die famose Leistung von Dynamo in Runde 1 gegen Schalke, gegen wen Bochum gespielt hat, das wissen wohl nur mehr die VfL-Fans. Dabei war das kein Geringerer als der VfB Stuttgart! In der Liga sind die Dresdner ein wenig ins Stocken gekommen, Bochums 15 Punkte nach elf Spieltagen sind auch nicht Fisch, nicht Fleisch. Mit dem Heimvorteil ist ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten.
Kaiserslautern - Fürth
 
Der Fünfte gegen den Achten in der 2. Liga, hier ist eine Prognose schwierig, vor allem, da die Franken nun nicht gerade auswärtsschwach sind. Wir freuen uns auf eine völlig offene Partie, bei der eine Verlängerung wohl niemanden überraschen würde.
St. Pauli - Dortmund
 
Das sind dann schon eher zwei Krisenklubs. Die Hamburger können das Thema Aufstieg wohl schon nach elf Runden wieder abhaken, derzeit liegt man nach der bitten Heimschlappe gegen den KSC gar nur mehr auf dem Relegationsrang. Über die Dortmunder Krise ist alles gesagt, allerdings betrifft diese ja nur die Liga, im Europapokal zeigt man ein völlig andere Gesicht. Im DFB-Pokal auch?
Duisburg - Köln
 
Dabei beginnen wir entgegen der Chronologie mit den 20:30-Uhr-Partien. Und einem der vielen NRW-Klassiker, auch wenn Duisburg und Köln mittlerweile drei Ligen trennen. Aber chancenlos ist der MSV sicherlich nicht, man mischt in der 3. Liga vorne mit, wobei natürlich auch die Kölner blendend in die Bundesligasaison gestartet sind.
vor Beginn
 
Zweimal vier Pokalschlachten stehen an und alle fühlen sich irgendwie so an, als sei da ein Pokalwunder durchaus drin. Blicken wir gleich auf die Duelle im Detail.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Konferenz der Spiele der 2. DFB-Pokal-Runde.
2. Runde
1. Runde 2. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
29.10.
18:30
Hamburg
1 : 2n.V.
Stuttgart
29.10.
18:30
Freiburg
1 : 3
Union
29.10.
18:30
S'brücken
3 : 2
1. FC Köln
29.10.
18:30
Duisburg
0 : 2
Hoffenheim
29.10.
20:00
Bochum
1 : 2
FC Bayern
29.10.
20:45
Darmstadt
0 : 1
Karlsruhe
29.10.
20:45
Leverkusen
1 : 0
Paderborn
29.10.
20:45
Bielefeld
2 : 3
Schalke
30.10.
18:30
SC Verl
9 : 8n.E.
Kiel
30.10.
18:30
Wolfsburg
1 : 6
RB Leipzig
30.10.
18:30
Bremen
4 : 1
Heidenheim
30.10.
18:30
K'lautern
8 : 7n.E.
Nürnberg
30.10.
20:45
Düsseldorf
2 : 1
Aue
30.10.
20:45
Dortmund
2 : 1
M'gladbach
30.10.
20:45
Hertha BSC
8 : 7n.E.
Dresden
30.10.
20:45
St. Pauli
1 : 2
Frankfurt