Norisring | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Wickens
Mercedes
48.38 
Spengler
BMW
48.44 
Paffett
Mercedes
48.46 
Mortara
Audi
48.49 
Wehrlein
Mercedes
 
Priaulx
BMW
 
Juncadella
Mercedes
 
Albuquerque
Audi
 
Ekström
Audi
 
10 
Vietoris
Mercedes
 
11 
Tambay
Audi
 
12 
Wittmann
BMW
 
13 
Scheider
Audi
 
14 
Green
Audi
 
15 
Farfus
BMW
 
16 
Glock
BMW
 
17 
Tomczyk
BMW
 
18 
Hand
BMW
 
19 
Werner
BMW
 
20 
Merhi
Mercedes
 
21 
Rockenfeller
Audi
 
22 
Molina
Audi
 
 
Wetter: Sonne (24°/31%)
Strecke: Trocken (35°)
Platz
Name / Team
Punkte
1
Mike Rockenfeller (Audi)
142
2
Augusto Farfus (BMW)
116
3
Bruno Spengler (BMW)
82
4
Christian Vietoris (Mercedes)
77
5
Robert Wickens (Mercedes)
70
6
Gary Paffett (Mercedes)
69
7
Mattias Ekström (Audi)
68
8
Marco Wittmann (BMW)
49
9
Timo Glock (BMW)
40
10
Timo Scheider (Audi)
37
11
Jamie Green (Audi)
35
12
Joey Hand (BMW)
32
13
Dirk Werner (BMW)
30
14
Adrien Tambay (Audi)
30
15
Roberto Mehri (Mercedes)
26
16
Daniel Juncadella (Mercedes)
21
17
Miguel Molina (Audi)
19
18
Filipe Albuquerque (Audi)
16
19
Martin Tomczyk (BMW)
10
20
Andy Priaulx (BMW)
10
21
Edoardo Mortara (Audi)
3
22
Pascal Wehrlein (Mercedes)
3
Letzte Aktualisierung: 22:08:31
Ende
Für Audi beispielsweise war das ein Schwarzer Tag, darüber kann auch nicht Startplatz 5 für Pascal Wehrlein hinwegtäuschen, alle arrivierten Fahrer der Ingolstädter haben heute versagt. Uns als neutrale Beobachter kann ein total durchmischtes Feld natürlich nur recht sein, garantiert es doch viele Zweikämpfe und Übermolmanöver von Anfang an. Als Beginnzeit notieren Sie sich daher bitte 13:30 sine tempore, ich melde mich wie gewohnt im Liveticker bereits eine halbe Stunde vorher mit den letzten Infos aus dem Fränkischen.
Fazit
Das ist eine richtige Überraschung. Robert Wickens ist zwar meistens vorne dabei, aber unter den drei Schnellsten in einem DTM-Qualifying war er überhaupt noch nie! Die erste Startreihe ist somit morgen fest in kanadischer Hand und weiter hinten im Feld haben viele bekannte Namen viel Arbeit vor sich.
Spengler
Alles spricht aber für eine Pole von Spengler, denn überragend war die Fahrt seines Landsmannes nicht. Aber auch Spengler kommt nicht mehr an seine früheren Zeiten in diesem Qualifying ran. Es reicht nicht, Wickens hat die Pole Position!
Wickens
Wickens ist im ersten Sektor schneller, Paffett war im Mittelsektor ganz stark. Die Entscheidung fällt auf den letzten Metern und zwar zu Gunsten von Wickens!
Mortara
Der Überraschungsmann Mortara macht den Lackmustest hierfür. Aber er ist in den beiden ersten Sektoren klar langsamer. Dann holt er gewaltig auf, aber letztlich fehlen ihm drei Hundertel.
Paffett
Paffett und Wickens waren auch beim letzten Rennen am Lausitzring im Shootout. Der Brite muss jetzt vorlegen. Er tut dies mit einer 17,6 im ersten Sektor, dem folgen 15,1 im zweiten Abschnitt und insgesamt wird es eine 48,46. Was das wert ist, das sehen wir gleich.
 
Spengler ist der Favorit auf die Pole, aber alle schrammen hier absolut am Limit und das ist wörtlich zu nehmen, so viele Lackschäden wie hier an der Mauer schon passiert sind.
Ende Q3
Alle Angriffe kommen zu spät, die Top 4 bleiben unverändert!
11/11 Min.
Die letzte Runde für alle Beteiligten. Spengler ist jetzt sogar vorne und hat die Schäfchen wohl schon im Trockenen. Wickens auch? Mortara und Paffett auf 3 und 4 sicher noch nicht. Vietoris beispielsweise ist derzeit nur 10., wird aber sicher noch einen letzten Angriff starten.
10/11 Min.
Paffett muss jetzt zittern und wie! Youngster Wehrlein bleibt nur einen Wimpernschlag hinter seiner Richtzeit.
9/11 Min.
Aber da ist sie schon, die Antwort des Kanadiers. Rang 2 jetzt hinter Wickens.
8/11 Min.
Paffett jetzt Erster und Spengler schon wieder nur 6.
6/11 Min.
Aber jetzt zeigt Spengler auf und schiebt sich auf Platz 3. Das wird aber wohl noch nicht reichen, zu eng geht das hier zu.
4/11 Min.
Noch hat Spengler die Pflicht aber nicht erfüllt, aktuell belegen Wickens, Wehrlein, Paffett und Vietoris die Ränge 1 bis 4.
2/11 Min.
Die einzige Prognose, die ich an dieser Stelle abgebe, ist, dass Spengler einer dieser glorreichen Vier sein wird.
Start Q3
So, nun geht es um die ersten fünf Startreihen und die vier Startplätze im Shootout.
 
Alles nicht schön für BMW, wobei man sich natürlich damit trösten kann, dann vorne Spengler alles im Griff hat. Diesmal als Zweitschnellster hinter Überraschungsmann Priaulx.
Ende Q2
Juncadella und Albuquerque dürfen aufatmen, aber wieder ist die Liste der Verlierer extrem prominent. Die Namen auf den Rängen 12 bis 15: Wittmann, Scheider, Green, Farfus und Glock.
11/11 Min.
Und schon geht es in die letzte Runde. Wer schafft in letzter Sekunde noch den Sprung in Q3?
9/11 Min.
Kurz vor Toreschluss ist die Lage für die Herren Glock, Green und Scheider einmal mehr sehr ernst. Sie sehen derzeit den Strich für Q3 nur von der falschen Seite. Aber noch ist nicht aller Tage Abend.
8/11 Min.
Da schau her! Ekström und Priaulx plötzlich ganz vorne. Da habe ich den Schweden nach dem Dreher wohl etwas zu früh abgeschrieben.
7/11 Min.
Nur mehr 16 Fahrer auf der Piste, aber alle gleichzeitig und somit ist das Gedränge immer noch groß.
5/11 Min.
Dreher von Ekström zur Unzeit, aber immerhin ist alles heil geblieben.
4/11 Min.
Spengler schon wieder ganz vorne, das frühe Aus seines schärften Rivalen dürfte dem Kanadier natürlich noch einen kleine Extraportion Motivation auf den Beifahrersitz seines BMWs gegeben haben.
2/11 Min.
Mercedes aktuell obenauf, können BMW und Audi jetzt zurückschlagen?
1/11 Min.
Und dafür sind jetzt nur mehr elf Minuten Zeit.
Start Q2
Und schon geht es weiter mit Q2 und dem Kampf um die besten Zehn.
 
Sogar nur Platz 19 für Rockenfeller. Sein Schicksal teilen weitere prominente Namen: Tomczyk, Hand, Werner, Molina und Merhi.
 
Tatsächlich scheidet Rockenfeller als 18. aus. Was für ein Paukenschlag und herber Rückschlag für den Co-Führenden in der Gesamtwertung.
Ende Q1
Schluss! Jetzt werden die angebrochenen Runden noch zu Ende gefahren und dann wird abgerechnet.
16/16 Min.
Farfus ergeht es nicht viel besser, er bleibt aber immerhin ganz knapp vor Rockenfeller. Erwischt es jetzt in Q1 gleich einen Shootout-Kandidaten?
15/16 Min.
Rockenfeller verbessert sich nur minimal auf Rang 15, da muss er jetzt gewaltig zittern. Oder sich endlich gewaltig steigern mit den letzten beiden Versuchen.
14/16 Min.
Derzeit draußen wäre Mike Rockenfeller. Und auch Augusto Farfus!
12/16 Min.
Der Franzose zittert derzeit in der Box mit, immer noch hält seine Zeit. Schnellster ist derzeit Wickens mit 48,3, aber das hat nur statistischen Wert.
10/16 Min.
Tambays Zeit von 48,7 ist derzeit die Richtschnur für Platz 16 und somit das rettende Ufer.
9/16 Min.
So, nun sind die meisten nach einem langen ersten Stint zurück an die Box. Kurz Luftholen für das große Finale in den letzten Minuten.
7/16 Min.
Die Fahrer gönnen uns praktisch keine Pause. Und mittlerweile ist auch schon klar, für Q2 wird man unter 49 Sekunden bleiben müssen.
5/16 Min.
Eine wilde Zeitenhatz ohne Pause. Nun ist Altmeister Spengler mit 48,6 vorne, es folgen Wickens und Hand.
3/16 Min.
Die Runden sind kurz an der Noris und somit trudeln schon die ersten Zeiten ein. Priaulx und Werner bleiben schon mal unter 50 Sekunden.
1/16 Min.
Mike Rockeneller stürzt sich gleich als erster Fahrer ins Vergnügen. Die Bedingungen sind natürlich bestens, sprich sehr sommerlich.
Start Q1
Und zwar jetzt! In den kommenden 16 Minuten reduzieren wir das Feld von 22 auf 16.
vor Beginn
Denn nun richten wir den Fokus auf das Wesentliche, sprich Q1. Gleich geht es los.
vor Beginn
Im freien Training am Vormittag war übrigens BMW mit Spengler ganz vorne. Gefolgt von gleich sieben Audis allerdings. Weit abgeschlagen die Silberpfeile, als erster Mercedes-Fahrer im Klassement findet sich Robert Wickens auf Rang 13. Aber das sollten wir nicht zu ernst nehmen.
vor Beginn
Beste Voraussetzungen also, um die Serie etwas breiter aufzustellen und auch im Ausland populärer zu machen. In diesem Jahr gibt es zwei Rennen in Moskau und Zaandfort und wie nun bekannt wurde, wird in 2014 auch wieder ein Rennen in China auf dem Programm stehen. Wie gesagt, an der Attraktivität der Rennen können die Expansionspläne nicht scheitern, denn die sind derzeit attraktiver denn je.
vor Beginn
Aber heute geht es ja erst einmal um das Qualifying. Auch hier dasselbe Bild, die Pole Position konnte noch niemand mehr als einmal erobern. Scheider, Rockenfeller, Spengler und Vietoris wollen da aber heute das Gesetz der Serie sicherlich brechen.
vor Beginn
Die DTM macht Station in der Frankenmetropole Nürnberg und bringt dabei spannungstechnisch die Empfehlung von vier verschiedenen Siegern in den bisherigen vier Rennen mit. Und nach dem Triumph von Paffet am Lausitzring standen auch schon alle drei Hersteller schon am Podium ganz oben. Zudem liegen in der Fahrerwertung Rockenfeller und Spengler gar punktgleich an der Spitze. Was will man mehr?
vor Beginn
Herzlich willkommen zum fünften DTM-Wochenende auf dem Norisring. Heute findet das Qualifying statt.
Copyright © 2013 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten

In der DTM duellieren sich BMW, Mercedes und Audi. SPOX versorgt alle DTM-Fans mit aktuellen News, Hintergrundberichten, Interviews, Diashows und Ergebnissen.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: