Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- 1. Runde

, -
N. Djokovic
Match beendet
 
M. Krueger
N. Djokovic
M. Krueger
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
6
6
6
3
2
2
Rod Laver Arena | 1. Runde
Spielzeit: 02:04 h
Letzte Aktualisierung: 19:16:32
Djokovic
Krueger
Bye
 
Vielen Dank für Ihr Mitlesen. Wir verabschieden uns aus der Rod Laver Arena und wünschen einen angenehmen Dienstag!
Ausblick morgen
 
Auch morgen melden wir uns wieder aus Melbourne, wenn u.a. Roger Federer sein nächstes match bestreitet. Die Partie können Sie dann natürlich ebenfalls bei uns im Liveticker verfolgen.
Ausblick heute
 
Das war es nun also von der Partie Djokovic vs. Krueger. Wenn Sie mögen können Sie gleich noch bei meinem Kollegen Sebastian Hahn vorbeischauen, der von der Partie Benoit Paire vs. Dominic Thiem aus der Margaret Court Arena berichten wird. Aktuell stehen sich dort noch Simona Halep und Kaia Kanepi gegenüber (6:7, 6:4, 0:0).
2. Runde
 
Für den Serben geht es am Donnerstag weiter mit dem Zweitrunden-Match gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga, dem ehemaligen Top-10-Spieler, der nach Verletzungpause auf Rang 177 in der Weltrangliste abgerutscht ist. Im Head-to-Head-Vergleich führt Djokovic aktuell mit 16:6 Siegen gegen den 33-Jährigen.
Fazit
 
Novak Djokovic kommt also optimal ins Turnier rein und zeigt dabei welche Ansprüche er auch in diesem Jahr bei den Australian Open stellt, denn der Sieg am 27. Januar ist sein Ziel! Die dominante Leistung heute lässt diesen Gedanken auf alle Fälle zu! Auf der Gegenseite kann man den Hut nur ziehen vor Mitchell Krueger, der aufopferungsvoll kämpfte und sich heute zeigen konnte. Der Texaner kann in jedem Fall zufrieden sein mit der heutigen Darbietung, auch wenn es gegen die Nummer 1 der Welt alles in allem nichts zu holen gab.
6:3, 6:2, 6:2
Gleich den ersten nutzt der Serbe und macht nach etwas mehr als zwei Stunden den Sack zu!
6:3, 6:2, 5:2
 
Und nach dem nächsten Ball, der im Aus landet gibt es jetzt drei Matchbälle für den Djoker!
6:3, 6:2, 5:2
 
30:0 steht es schon, nach zwei weiteren leichten Fehlern Kruegers!
6:3, 6:2, 5:2
 
Die Nummer 1 der Welt serviert nun zum Spielbeginn.
6:3, 6:2, 5:2
 
Bitter! Nach zwei einfachen Fehlern gibt es dann aber doch das Break für den Serben! Und der lässt seinen Emotionen erstmal freien Lauf ...
6:3, 6:2, 4:2
 
Der Serbe holt sich zwar wiedermal den Breakball, genauso schnell ist dieser Vorteil dann aber auch wieder weg, denn Krueger denkt hier gar nicht erst ans Aufhören und donnert die Filzkugel mit der Vorhand ins Feld!
6:3, 6:2, 4:2
 
Erneut geht das Aufschlagspiel des US-Amerikaners über Einstand. 40:15 lag der Texaner schon vorne, machte dann aber zwei einfache Fehler und schon ist der Druck da.
6:3, 6:2, 4:2
 
Denn der Serbe stellt bei eigenem Aufschlag schnell auf 30:0 und holt sich das Spiel nach einem missratenen Stopp am Ende doch noch souverän durch einen Fehler seines Gegenübers und dem eigenen folgenden Vorhandwinner!
6:3, 6:2, 3:2
 
Break für den Serben und Djokovic explodiert! Krueger muss über den zweiten Aufschlag kommen und so kann der Serbe den Ballwechsel dominieren. Auf den Stopp-Ball des Texaners antwortet Djokovic ebenfalls mit dem Stopp und kann den Ball von Krueger am Netz stehend dann ohne große Mühe mit der Vorhand volley ins Feld bugsieren. Das kann die Vorentscheidung gewesen sein!
6:3, 6:2, 2:2
 
Mit einem Aufschlagwinner gleicht der aber wieder aus. Und auch den nächsten Breakball wehrt der Texaner ab, nachdem Djokovic den Punkt zuvor gemacht hat.
6:3, 6:2, 2:2
 
Und den nächsten Highlight-Ball sicher sich der Weltranglistenerste! Am Netz duellieren sich die beiden, bis Kruegers Vorhandvolley am Netz hängen bleibt.
6:3, 6:2, 2:2
 
Es geht schon wieder los! Nach dem dritten Ass von Krueger stellt Djokovic mit einem so genannten "Inside-in-Ball" auf Einstand!
6:3, 6:2, 2:2
 
Den eigenen Aufschlag bringt der Serbe ohne Gefahr durch - 2:2!
6:3, 6:2, 1:2
 
Und den macht er! Djokovics Vorhand-longline bleibt im Netz hängen und so kann sich der US-Amerikaner nochmal vom Publikum feiern lassen!
6:3, 6:2, 1:1
 
Mit Serve-and-Volley holt sich Krueger den Spielball!
6:3, 6:2, 1:1
 
Langes Aufschlagspiel jetzt! Zuerst landet Djokovics Rückhand im Netz, den Vorteil kann Krueger aber noch nicht nutzen, denn seine Vorhand landet in der nächsten Rally deutlich zu weit draußen.
6:3, 6:2, 1:1
 
Und der US-Amerikaner spielt das Ganze einfach nochmal. Dieses Mal ist der Lob aber nicht ganz so gut und so kann Djokovic mit dem Schmetterball über dem Kopf den Punkt machen.
6:3, 6:2, 1:1
 
Krueger wehrt sich nochmal! Der Texaner lockt Djokovic mit einem perfekt getimten Stopp-Ball ans Netz und macht den Punkt dann mit einem genauso perfekten Lob - Klasse von der Nummer 231 der Welt!
6:3, 6:2, 1:1
 
Es wird nochmal laut! Das Duell am Netz kann der Texaner in der Folge für sich entscheiden. Normalerweise sind das die Bälle, die ein Novak Djokovic für sich entscheidet! Der Serbe holt sich aber den nächsten Punkt und stellt unverzüglich wieder auf 40 beide.
6:3, 6:2, 1:1
 
Wow! Krueger trifft den Ball auf der Rückhand eigentlich viel zu früh, aber genau deshalb bekommt dieser einen unheimlichen Drall und so landet die Filzkugel in einem fast unmöglichen Winkel genau auf der Linie. Keine Chance für Djokovic!
6:3, 6:2, 1:1
 
Nächster Breakball für Novak Djokovic! Aber wieder kann sich Krueger über seinen Aufschlag befreien - Einstand!
6:3, 6:2, 1:1
 
Schöner Rückhandvolley vom Texaner zum 30:30! Die Nummer 231 kann immer mal wieder Zeichen setzen, allerdings werden diese vom Weltranglistenersten auf der Gegenseite klar abgesteckt. So muss man es aus Sicht des Texaners leider festhalten!
6:3, 6:2, 1:1
 
Einfach stark! Djokovic lockt Krueger weit nach außen, um danach die eigene Rückhand zu umlaufen und mit der Vorhand einen ganz spitzen Winkel zu spielen. Da kann der Texaner nur noch dem Ball hinterherschauen.
6:3, 6:2, 0:1
 
Geht doch! Djokovics Rückhand wird deutlich zu lange und so geht der Texaner erstmal in Führung. Den Zuschauern gefällt's!
6:3, 6:2, 0:0
 
Der 25-Jährige wehrt sich tapfer. Auch die nächsten beiden Breakmöglichkeiten für den Serben weiß er zu verteidigen. Mit dem Vorhandvolley holt er sich den eigenen Spielball.
6:3, 6:2, 0:0
 
Der Texaner kann aber mit guten Aufschlägen auf Einstand stellen und das frühe Break erstmal hinauszögern.
6:3, 6:2, 0:0
 
Und es geht erstmal so weiter. Mit zwei einfachen Vorhandwinnern stellt Djokovic auf 30:15.
Zwischenfazit
 
Dabei sorgt vor allem der erste Aufschlag des Serben für dessen Dominanz. 93 Prozent der Punkte holt er sich, wenn sein erster Aufschlag sitzt. Da kann Krueger nicht entschieden genug kontern.
6:3, 6:2
Klare Rollenverteilung mittlerweile in der Rod Laver Arena. Zu Null holt sich Djokovic das nächste Spiel und damit auch den zweiten Satz.
6:3, 5:2
 
Mitchell Krueger macht es ihm nach und bringt sein Aufschlagspiel noch schnell durch, ehe der Djoker zum erneuten Satzgewinn servieren wird.
6:3, 5:1
 
Der Serbe schüttelt sich aber kurz und stellt dann mit der nächsten krachenden Vorhand ohne Probleme auf 5:1.
6:3, 4:1
 
Ungewohntes Bild bei Djokovic gerade. Da öffnet der Serbe mit seinem Aufschlag ganz weit raus komplett dir Rückhand-Seite seines Gegners, um die einfache Vorhand dann meterweit ins Aus zu legen. Kennt man gar nicht vom 31-Jährigen.
6:3, 4:1
 
Mit dem ersten Doppelfehler sorgt Mitchell Kruger für das 1:4 aus seiner Sicht. Ganz schlechter Zeitpunkt, den der Texaner dafür gewählt hat ...
6:3, 3:1
 
Der Texaner steht aber wiedermal mit dem Rücken zur Wand, nachdem sich Djokovic mit einem sehr gelungenen Rückhandvolley den Breakball holt.
6:3, 3:1
 
Riesen-Schlag von Mitchell Krueger! Djokovic treibt ihn mit der Vorhand über das gesamte Feld, entscheidet sich dann aber einmal zu viel für die Vorhand-Seite des Texaners. Der schickt den Ball dann die Linie entlang und unerreichbar für den Serben über das Netz! Da bleibt dem 31-Jährigen nur noch Applaus zu spenden und das Publikum macht mit!
6:3, 3:1
 
Der Serbe läuft jetzt heiß! Auf den Aufschlag von Krueger legt er beim Return gefühlt noch ein paar kmh drauf und drischt die Kugel unerreichbar für den Texaner in dessen Rückhand-Ecke.
6:3, 3:1
 
Zu Null stellt Djokovic auf 3:1 und lässt seinem Gegenüber dabei aber mal überhaupt keine Chance! Absolut dominantes Aufschlagspiel von der Nummer 1!
6:3, 2:1
 
Und nachdem Djokovics Vorhand im Netz landet verkürzt Krueger auf 1:2. Allerdings bleibt der Serbe weiterhin ein Break vorne!
6:3, 2:0
 
Erstes Ass von Mitchell Krueger! Mit 219 kmh jagt der US-Amerikaner die Flizkugel über das Netz! Nach zwei schnellen Punkten steht es dann 40:0.
6:3, 2:0
 
Jetzt gibt der 31-jährige Serbe aber ordentlich Gas und bringt seinen Aufschlag ohne Probleme durch - 2:0!
6:3, 1:0
 
Der vierte Breakball infolge bringt dann aber die Entscheidung. Djokovic holt sich das erste Spiel im zweiten Satz mit einer sehenswerten Rückhand-longline! Keine Chance für Krueger!
6:3, 0:0
 
Früher Breakball für den Djoker! Mitchell Krueger kann aber zunächst abwehren. Und auch den nächsten Breakball wehrt der US-Amerikaner ab. Ein Ritt auf der Rasierklinge!
6:3, 0:0
 
Und Krueger darf den zweiten Satz eröffnen, was im Verlauf des Satzes ein kleiner Vorteil für ihn sein kann.
Zwischenfazit
 
Insgesamt geht das auch schon in Ordnung. Immerhin führt der Serbe in den entscheidenden Statistiken deutlich. Seine 14 Winner gegenüber deren drei auf Seiten des US-Amerikaners sprechen eine deutliche Sprache. Dennoch hält der Texaner in den Ballwechseln bisher sehr gut mit.
6:3
Dann holt sich der Serbe aber souverän den ersten Satzball und verwandelt diesen auch. Der 1. Satz geht somit nach 35 Minuten wie erwartet an die Nummer 1 der Welt!
5:3
 
Traumhafter Ballwechsel zum Einstand! Beide Akteure sind am Netz, am Ende ist es ein schöner Rückhandvolley des US-Boys, der den Punkt für sich entscheidet.
5:3
 
Unangenehmer Slice vom Texaner und der erzielt sine Wirkung. Djokovic verzieht die Rückhand, holt sich dann aber mit dem nächsten Punkt den ersten Satzball.
5:3
 
Da ist es passiert - Break Djokovic! Der Serbe nutzt es aus, dass Krueger mal über den zweiten Aufschlag kommen muss und setzt ihn mit einer schönen Rückhand-Cross derart unter Druck, dass der Ball des US-Amerikaners im Netz landet.
4:3
 
30:30! Krueger lebt von seinem Aufschlag, der bisher mit durchschnittlich 205 kmh über das Netz kommt. Hält er die Quote bei den aktuellen 80 Prozent kann er hier weiterhin gut mithalten.
4:3
 
Dann bringt der Serbe allerdings doch noch sein Aufschlag durch und stellt auf 4:3.
3:3
 
Wieder ein langes Grundlinienduell der beiden. Ehrlich gesagt merkt man dabei noch nichts davon, dass der Texaner bereits drei Spiele der Qualifikation in den Beinen hat. Er macht seine Sache bis hierhin sehr gut - 30 beide!
3:3
 
Über Einstand kann die Nummer 231 der Welt aber zum 3:3 ausgleichen, nachdem ein Lob des Serben zu lang gerät.
3:2
 
Umkämpftes nächstes Aufschlagspiel von Mitchell Krueger. Mit einem Vorhandwinner und durch den Fehler des US-Amerikaners gibt es die nächste Breakchance für Djokovic.
3:2
 
Zu Null geht das Aufschlagspiel an den Serben, alles wieder in der Reihe für den Weltranglistenersten.
2:2
 
Zum 30:0 zeigt er dem Publikum danach gleich einen weiteren Hingucker aus seinem Repertoir. Den Vorhand-Stopp kann Krueger nicht im Ansatz erkennen und so hat er auch keine Chance, diesen zu erlaufen.
2:2
 
Re-Break! Djokovic spekuliert beim Aufschlag des Texaners richtig und drischt den Returnwinner mit der Vorhand cross über das Feld!
1:2
 
Sehenswerter Ballwechsel! Am Ende muss das Hawk-Eye entscheiden und man sieht, dass der Stopp-Ball vom Djoker hauchzart noch die Linie berührt. 0:30 aus Sicht von Krueger.
1:2
 
Und schon steht es 2:1 für den Underdog! Krueger profitiert dabei von einer Vorhand Djokovics, die im Netz landet. Dennoch ist es beeindrucken wie der US-Amerikaner keinerlei Scheu zeigt und couragiert gegen die Nummer 1 der Welt startet.
1:1
 
Zwei Breakbälle für Mitchell Krueger! Sehr engagierter Auftritt des 25-Jährigen!
1:1
 
Lange Rückhand-Rally der beiden. Am Ende landet die des US-Amerikaners dann aber deutlich im Aus - 15 beide!
1:1
 
Und der Amerikaner macht bei eigenem Aufschlag weiter Druck. Über 40:30 stellt er durch einen Vorhand-Fehler des Serben auf 1:1.
1:0
 
Zwei Fehler des Serben bringen Krueger 30:15 in Front.
1. Satz
 
Djokovic legt gut los, geht bei einem souveränen Aufschlagspiel schnell 30:0 in Führung und holt sich das erste Spiel nach zwei Minuten.
Chair Umpire
 
Beaufsichtigt wird die Partie übrigens von Carlos Ramos. Der Portugiese ist bereits seit 1991 auf der Tour dabei.
Einschlagen
 
Djokovic gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für Aufschlag. Die Spieler sind also auf dem Feld und schlagen sich ein, es kann in wenigen Augenblicken losgehen!
H2H und Draw
 
Die beiden Kontrahenten hatten bisher noch nicht das Vergnügen gegeneinander zu spielen, umso spannender wird es sein wie Djokovic mit der unbekannten Spielweise seines Herausforderers zu recht kommen wird. Der Sieger wird in der nächsten Runde auf Jo-Wilfried Tsonga oder Martin Klizan treffen. Aktuell führt der Franzose Tsonga mit 6:4, 6:3 und 5:5.
Kruegers in Melbourne
 
Hier zeigte der US-Boy aber eine Leistungssteigerung und konnte sich mit Siegen gegen Federico Gaio (ITA), Adrian Menendez (ESP) und Marco Trungelliti (ARG) durch die komplette Qualifikation spielen. Als Dank gibt es für ihn nun das Spiel gegen den Branchen-Primus aus Serbien und das auch noch auf dem berühmtesten Court in Melbourne - der Rod Laver Arena!
Krueger 2018 und 2019
 
Auf der Gegenseite freuen wir uns auf den 25-jährigen Mitchel Krueger, der zum ersten Mal im Hauptfeld bei den Australian Open dabei ist und das gleichmal gegen die Nummer 1 der Welt! Der US-Amerikaner spielt sonst hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour, auf der er bislang einen Einzel- und drei Doppelsiege feiern konnte. Aktuell steht Krueger auf Rang 231 der ATP-Weltrangliste. Nach vier Niederlagen in Folge zum Ausklang der letzten Saison auf der ATP Challender Tour, konnte der 25-Jährige auch zum Start in die neue Saison in Orlando nicht die zweite Runde erreichen, bevor es dann zur Qualifikation für die Australian Open nach Melbourne ging.
Djokovic in Melbourne
 
Die Australian Open scheinen dem Weltranglistenersten zu gefallen, insgesamt sechs Mal konnte Djokovic bereits in Melbourne den Pokal gen Himmel strecken - zuletzt 2016 nach seinem Finalsieg gegen Andy Murray (6:1, 7:5 und 7:6). Im vergangenen Jahr scheiterte er bereit in der zweiten Runde an Denis Istomin, was für ihn das früheste Ausscheiden bei einem Grand Slam-Turnier seit 2008 bedeutete, als er in Wimbledon ebenfalls in der zweiten Runde ausgeschieden war. Grund genug dieses Jahr mal wieder richtig einen rauszuhauen!
Djokovic 2018 und 2019
 
Der Serbe ließ im letzten Jahr die Tenniswelt erstaunen und kann auf ein absolut erfolgreiches Comeback-Jahr zurückblicken. Nach seinem Sieg bei den French Open 2016 warfen ihn 2017 Verletzungen und Umstellungen im Trainingsbereich zurück. Aber der "Djoker" biss auf die Zähne. Nach einer weiteren Operation am Ellenbogen und dem Viertelfinal-Aus bei den French Open bestach der Serbe im weiteren Verlauf der vergangenen Saison mit dem wohl besten Tennis seiner Karriere. In Wimbledon entzauberte er im Endspiel Spätstarter Kevin Anderson, nachdem er sich bereits im Halbfinale mit Rafael Nadal ein historisches Match geliefert hatte und gewann nach zwei Jahren endlich wieder einen Grand Slam - seinen Dreizehnten! Und Nummer 14 ließ nicht lange auf sich warten. Mit seiner achten Finalteilnahme bei den US Open egalisierte Djokovic den Open-Era-Rekord von Pete Sampras und Ivan Lendl und gewann das Finale gegen Juan Martin Del Portro glatt in drei Sätzen. Bei den ATP World Tour Finals in London unterlag Djokovic zum Abschluss der Saison erst im Finale dem Deutschen Alexander Zverev. In die noch junge Saison 2019 startete Nole in Doha, wo er nach drei hat umkämpften Sätzen im Halbfinale dem Spanier Roberto Bautista Agut unterlag.
heute
 
Nun aber zum zweiten Turniertag, an dem die restlichen Erstrundenpartien ausgetragen werden und die Fans sich beispielsweise auf die Partien von Simona Halep (1), Serena Williams (16), Alexander Zverev (4), Dominik Thiem (7) und Novak Djokovic (1) freuen. Nach dem ungefährdeten Sieg von Alexander Zverev gegen den Slowenen Aljaz Bedene (6:4, 6:1, 6:4) blicken wir an dieser Stelle von nun an auf das Duell zwischen dem Weltranglistenersten Nowak Djokovic (SRB) und Mitchell Krueger (USA).
gestern
 
Bereits gestern, am ersten Turniertag, gab es einige sehenswerte Duelle. Bei den Damen verzeichneten die top-gesetzten Angelique Kerber (2), Caroline Wozniacki (3) und Sloane Stephens (5) jeweils glatte Siege und fanden gut ins Turnier. Ihnen gleich machten es bei den Herren die Mitfavoriten Nadal (2), Federer (3), Anderson (5) und Cilic (6), die auch keinen Satz abgeben mussten. Überraschend verloren John Isner (9), Kylie Edmund (13) und die Deutsche Julia Görges (14) ihre Partien. In Erinnerung bleibt zudem vielen die Partie zwischen Andy Murray und Roberto Bautista Agut, die der Spanier in fünf Sätzen für sich entschied. Für den unterlegenen Schotten wird es vielleicht die letzte Partie als Profi gewesen sein. Er gab vor dem Turnier bekannt, dass er aus gesundheitlichen Gründen beim Heimspiel in Wimbledon seine Karriere beenden wolle, sofern der Körper dies noch zulässt. Nach seiner tapferen Vorstellung am gestrigen Abend in der Melbourne Arena drücken wir ihm dafür nochmal besonders die Daumen.
Australian Open
 
Kaum ins neue Jahr gestartet steht auch 2019 wieder das erste Highlight auf der Tour direkt zu Beginn der Saison an. "Down Under" fighten die besten Tennisspieler-/innen auf hartem Boden um die Punkte, um beim ersten Grand Slam des Jahres erfolgreich zu sein. Seit 1988 geschieht das bei hochsommerlichen Bedingungen im Melbourne Park, der eigens für dieses Sportereignis geplant wurde und auf einer Fläche von 20 Hektar insgesamt 24 Hartplätze bietet. Die größten Courts bilden dabei die Rod Laver Arena (15.000 Plätze), die Melbourne Arena (10.500 Plätze) und die Margaret Court Arena (7.500 Plätze). Titelverteidiger bei den Herren ist der Schweizer Roger Federer, der im letzten Jahr in einem Fünfsatzkrimi gegen Marin Cilic aus Kroatien gewinnen und seinen Titel von 2017 verteidigen konnte. Bei den Damen geht die Dänin Caroline Wozniacki als Titelverteidigerin ins Rennen, nachdem sie 2018 im Finale gegen Simona Halep aus Rumänien ihren ersten Grand-Slam-Titel feiern durfte.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den Australian Open zur Erstrundenpartie zwischen Novak Djokovic und Mitchell Krueger.
Weltrangliste
Spielerprofile
N. Djokovic
Ranking:
2
Geburtsd.:
22.05.1987
Größe:
1.88
Gewicht:
77
Bilanz:
57-12
Preisgeld:
USD 139.144.944
M. Krueger
Ranking:
230
Geburtsd.:
12.01.1994
Größe:
1.88
Gewicht:
82
Bilanz:
0-1
Preisgeld:
USD 465.538