Cookie-Einstellungen

Fussball \ Champions League

Konferenz, Saison 2013/2014

FUSSBALL Liveticker

01.10.2013 - Konferenz
Letzte Aktualisierung: 01:07:46
Verabschiedung
 
Wir melden uns morgen wieder von der Champions League. Dann wird unter anderem der Titelverteidiger Bayern München bei Manchester City antreten, während Leverkusen San Sebastian empfangen wird. Auf Wiedersehen!
Gruppe H
 
Umstrittene Entscheidungen des Schiedsrichters gab es ohne Zweifel in Glasgow und Amsterdam. Auch in Unterzahl nach einem ungerechtfertigten Platzverweis gegen Kapitän Brown wehrten sich die Schotten noch lange erfolgreich und hatten gar die Führung auf Fuß und Kopf. Es sollte aber nicht sein. Am Ende steht ein 0:1 auf dem Konto und der letzte Tabellenplatz. Mailand kann dank eines zweifelhaften Strafstoßes den späten Führungstreffer der Hausherren noch egalisieren und den Gegner damit auf Distanz halten.
Gruppe G
 
Glücklich feiert Atletico den zweiten wichtigen Sieg innerhalb weniger Tage. Nach dem Stadtderby gegen Real folgt ein Dreier in Porto. Dieser kommt zwar glücklich zustande, doch daran stört sich kein Anhänger der Rot-Weißen. In Porto wird man dagegen gewiss einige Tage hadern. Dennoch ist man noch auf dem zweiten Rang, da die Verfolger St. Petersburg und Wien sich mit einem Remis begnügten.
Gruppe E
 
Schalke freut sich über einen Sieg beim FC Basel. Damit haben die Knappen die volle Punkteausbeute aus den ersten zwei Partien. Da kann man doch ganz entspannt nun gegen Chelsea antreten, das aber auch deutlich machte, mit aller Macht ins Achtelfinale vorzustoßen zu wollen. Schürrle bereitete in Bukarest zwei Treffer vor und wurde von Mourinho deshalb herzlich umarmt.
Gruppe F
 
Bemerkenswert ist einiges an diesem Abend. Dazu gehört explizit der souveräne Auftritt der Gunners gegen Napoli. Die Engländer sind nun alleine verlustpunktfrei an der Spitze der Gruppe E. Dortmund siegt sicher gegen Marseille und freut sich nun auf die zwei Duelle mit dem Club von der Themse.
ENDE
 
Alle Spiele sind beendet.
Amsterdam - Mailand
90
Tor! Amsterdam 0 MAILAND 1 - BALOTELLI läuft locker an und haut die Kugel links unten rein. Da bleibt der Goalgetter echt cool.
Amsterdam - Mailand
90
Mailand erhält einen Elfmeter in der Nachspielzeit. Van der Hoorn und Balotelli sind in einem Zweikampf. Beide gehen zu Boden. Der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Balotelli läuft an. Zuletzt verschoss er erstmals für Milan ...
Bukarest - Chelsea
90
Tor! Bukarest 0 CHELSEA 4 - Willian legt zurück für LAMPARD, der routiniert abschießt. Das ist nun schon fast ein Kantersieg für die Engländer.
Amsterdam - Mailand
90
Tor! AMSTERDAM 1 Mailand 0 - Von wegen Zufriedenheit mit einem Remis auf Ajax-Seite. Es ist DENSWIL, der mit einem Kopfball die Gäste bei einer Ecke schockt.
Basel - Schalke
85
Schalke nimmt mit einem Wechsel etwas Zeit von der Uhr. Hoogland kommt für den ordentlich spielenden Meyer.
Porto - Atletico
86
Tor! Porto 1 ATLETICO 2 - Per Trick kommt der Gast zum Führungstreffer, der auch den Sieg bedeuten könnte. Ein Freistoß wird auf den lauernden ARDA TURAN gespielt. Dabei soll nach Meinung der Heimfans eine Abseitsstellung vorliegen. Umstritten ist die Entscheidung auf jeden Fall.
Celtic - Barcelona
87
Barcelona hat die doppelte Chance zum zweiten Treffer, doch scheitert am Keeper.
Amsterdam - Mailand
85
Milan ist nun deutlich feldüberlegen. Die Hausherren würden nun wohl ihr Okay zu einem Remis geben, denn Chancen hatte zuletzt nur noch der Gast wie vor zwei Minuten Balotelli aus seiben Metern seinen Meister in Cillesen fand.
Dortmund - Marseille
80
Tor! DORTMUND 3 Marseille 0 - Robert LEWANDOWSKI verwandelt knallhart in die Mitte. Da Mandanda das linke Eck wählt, landet der Ball im Kasten. Die Borussia wird das Spiel gewinnen, da lege ich mich mal ganz forsch fest.
Dortmund - Marseille
79
Elfer für den BVB! N'Koulou holt Reus von den Beinen. Lewandowski läuft an ...
Basel - Schalke
74
Schalke verteidigt weiter den knappen Vorsprung. Meist mit Verstand und Herz. Nun ist es Sio, der Hildebrand zu einer Parade per Fernschuss zwingt.
Celtic - Barcelona
76
Tor! Celtic 0 BARCELONA 1 - Dann klingelt es doch auf der anderen Seite und die Fans mögen sich streiten, ob der Treffer verdient ist. Die Celtic-Anhänger reagieren mit lauten Buh-Rufen auf einen Kopfball des kleinen FABREGAS, der von einer guten Vorarbeit von Sanchez profitiert.
Celtic - Barcelona
74
Es ist nicht etwa der in Überzal spielende Gast, der zu guten Chancen kommt. Celtic zeigt Mut und es ist erst Forrest, der Valdes zu einer Glanztat zwingt. Die anschließende Ecke ist erneut brandgefährlich. Nur um wenige Zentimeter verpasst Mulgrew per Kopf das Tor.
Amsterdam - Mailand
72
Balotelli traf vor vor gut 12 Minuten die Latte. Mailand ist nun sehr viel besser in der Partie und zwingt die Hausherren zurück in deren Hälfte.
Arsenal - Neapel
70
Arsenal ist natürlich nicht mehr so stürmisch wie zu Beginn der Partie. Muss es auch nicht, denn zwei Tore Vorsprung sind ein gutes Polster für die Gunners. Dortmund-Bezwinger Neapel ist völlig harmlos in der Offensive trotz eines Pandev im Sturm.
Dortmund - Marseille
65
Und auch für das zweite deutsche Team sieht es heute Abend gut aus. Der BVB ist deutlich überlegen, lauert mit schnellem Umschaltspiel auf ein weiteres Tor.
Basel - Schalke
60
Basel drückt auf die Tube, will den Ausgleich. Doch bislang hält die Schalker Defensive und lässt kaum eine Gelegenheit für einen Abschluss zu.
Porto - Atletico
58
Tor! Porto 1 ATLETICO 1 - Nach einem Freistoß von der rechten Seite, geschlagen von Gabi. setzt sich GODIN durch und bringt per Kopf den Ball nach sechs Metern im Tor unter.
Basel - Schalke
54
Tor! Basel 0 SCHALKE 1 - Per Traumtor bringt Julian DRAXLER die Knappen in Front. Ein satter Schuss aus der zweiten Reihe landet unhaltber im rechten Torwinkel.
Celtic - Barcelona
59
Rot gegen Kapitän Brown. Und das ist eine sehr zweifelhafte Entscheidung. Neymar ist im Sprintduell schneller. Also zieht ihn der Schotte von hinten runter. Danach tritt er unglücklich leicht auf die Hand des Brasilianers. Wohl deshalb zieht Schiedsrichter Lannoy die Rote Karte aus der Tasche.
Bukarest - Chelsea
55
Tor! Bukarest 0 - CHELSEA 3 - Schürrle bereitet das dritte Tor vor. Natürlich sprintet er wieder über links, spielt an die Strafraumgrenze zu Oscar, der sofort zu RAMIRES weiterleitet. Dieser schließt sicher ab und somit ist die Vorentscheidung in Bukarest schon gefallen.
Dortmund - Marseille
52
Tor! DORTMUND 2 Marseille 0 - Die Borussia verdoppelt ihre Führung. REUS bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld an den Fünfer. Dort verfehlt Hummels knapp mit dem Kopf das Leder, doch der Verteidiger irritiert derart, dass Schlussmann Mandanda den aufsetzenden Ball nicht unter Kontrolle bekommt und schließlich passieren lässt.
Arsenal - Neapel
52
Auch das zweite italienische Team enttäuschte im ersten Durchgang. Die Süditaliener sind gar schon zwei Tore im Rückstand. Nun mal ein Schuss von Inler aus der zweiten Reihe - klar drüber. Aber immerhin ein Schuss.
Amsterdam - Mailand
49
Milan-Coach Allegri war stinksauer in der Pause und schickte sein Team nach kurzer Ansprache zurück aufs Feld. Dort musste der Gast geschlagene fünf Minuten auf Ajax und das Schiedsrichtergespann warten. Scheinbar hat die Maßnahme gefruchtet, denn nun agieren die Lombarden offensiver. Montolivo zwingt dann auch Cillessen mit einem Schuss aus zehn Metern zu einer Parade.
Celtic - Barcelona
46
Beide Seiten verzichten zu Wiederbeginn auf einen Tausch des Personals. Barca muss geduldig sein, will man den schottischen Defensivriegel brechen.
2. Hälfte
46
Der Ball rollt wieder - in Basel hingegen natürlich noch nicht. Da wird noch fleißig diskutiert.
Pause
 
Mit sechs Treffern halten sich die Akteure bislang merklich zurück. Die Clubs aus England sind auf der Gewinnerstraße haben zusammen zwei Drittel der Tore erzielt. Dortmund führt zudem verdient wie auch Porto vor eigenem Publikum. In Basel sorgte Greenpeace für den bisher größten Aufreger. Wie in Amsterdam und Glasgow warter man noch auf das erste Tor.
Pause
 
Aber in Basel fällt nicht mehr der erste Treffer.
Basel - Schalke
45
Während die anderen Partien in der Pause sind, dauert die Nachspielzeit in Basel etwas länger. Auf fünf Minuten Bonus hat man sich dort geeinigt. Erinnert sei an dieser Stelle an den friedlichen Greenpeace-Protest gegen Schalke-Sponsor Gazprom.
Bukarest - Chelsea
44
Tor! Bukarest 0 CHELSEA 2 - Das ist Pech für Steaua, denn der zweite Gegentreffer ist ein unglückliches Eigentor. Eto'o zieht in den Strafraum, zieht aus zwölf Metern ab. Tatarusanu pariert am Boden liegend. Der Ball landet ausgerechnet im Laufweg von GEORGIEVSKI, der das Spielgerät über die eigene Linie befördert.
Celtic - Barcelona
41
Lange hat es gedauert. Nun ist die erste gute Chance der Partie registriert. Alves spielt auf Neymar, der die Kugel aus zehn Metern direkt nimmt und knapp neben den rechten Pfosten befördert.
Basel - Schalke
38
Königsblau beißt. Folge sind zwei Verwarnungen innerhalb von zwei Minuten. Erst sieht Aogo den Karton, dann ist es Farfan, der nun weiß, allzu viel darf er sich nun nicht mehr erlauben.
Porto - Atletico
38
Auch in Porto wollen die Hausherren nachsetzen. Doch viele Chancen blieben nach dem ersten Treffer ungenutzt. Dank einer hervorragenden Zweikampfquote und einem guten Passspiel lässt man dem Gegner kaum Luft zu atmen.
Dortmund - Marseille
35
Ein Tor erzielt hat hingegen shcon die Borussia. Wenn die Eindrücke nicht täuschen, sollte es auch mit dem 2:0 nicht mehr allzu lange dauern. Mit einem überzeugenden Aufbau gelingt es den Dortmundern immer wieder Druck zu erzeugen. Man merkt, warum man trotz der guten Punkteausbeute in Marseille mit dem Saisonstart nicht unbedingt zufrieden ist.
Amsterdam - Mailand
32
Schwach ist der Auftritt von Milan bislang in Amsterdam. Die Hausherren kontrollieren das Match, sind das deutlich aktivere Team und nur die Niederländer kamen bislang zu Chancen. Das waren deren zwei, die von Sightorsson und Fischer vergeben wurden.
Bukarest - Chelsea
29
Steaua fällt bisher recht wenig ein gegen den Favoriten. Die Rumänen sind geschockt durch das Gegentor. Daran ändert auch nichts, dass Torres das Feld verletzungsbedingt schon nach zehn Minuten verlassen musste und durch Eto'o, der ja dann am Tor beteiligt war, ersetzt wurde.
Celtic - Barcelona
25
Barcelona beherrscht weiter die Partie, doch zu einer Großchance oder gar einem Tor hat es bislang noch nicht gereicht - trotz eines Anteils am Ballbesitz von über achtzig Prozent.
Dortmund - Marseille
21
Der nächste Freistoß der Gäste ist besser. Valbuena zirkelt die Kugel aufs Tor. Langerak taucht ab, wehrt geschickt zur Seite ab. Dann doch noch ein Konter und fast das sichere 2:0 durch Lewandowski, der nach Großkreutz-Zuspiel aus fünf Metern dann doch an Mandanda scheitert.
Dortmund - Marseille
19
Tor! DORTMUND 1 Marseille 0 - Über Reus kontert die Borussia nach einem Freistoß der Gäste blitzschnell. Am Ende legt Durm für LEWANDOWSKI auf, der drei Meter vor dem Tor nur noch den Fuß hinzuhalten braucht.
Bukarest - Chelsea
19
Tor! Bukarest 0 CHELSEA 1 - Schürrle kommt über links, legt in die Mitte auf Eto'o. Der trifft den Ball nicht richtig. Das macht aber nichts, denn RAMIRES steht bereit für den Torschuss aus kurzer Distanz.
Porto - Atletico
16
Tor! PORTO 1 Atletico 0 - Auch in Porto jubeln die Gastgeber. JACKSON MARTINEZ trifft per Kopfball für die Hausherren nach Flanke von Josue.
Arsenal - Neapel
15
Tor! ARSENAL 2 Neapel 0 - Nach einem eigenen kassiert Napoli schon den zweiten Gegentreffer. Noch ist keine Viertelstunde gespielt. Özil marschiert nach Balleroberung rechts an die Grundlinie, spielt flach ins Zentrum, wo GIROUD vollendet.
Basel - Schalke
12
Die Gäste verbuchen gleich einmal die erste Großchance der Partie. Schär patzt, sodass Boateng aus vierzehn Metern abziehen kann. Der Ball springt knapp am rechten Eck vorbei. Da fehlten nur Zentimeter.
Basel - Schalke
10
Die Partie läut wieder. Die Greenpeace-Leute haben das Transparent wieder eingeholt und sind auf das Dach des Stadions zurückgekehrt. Ein Gewinner des Abends steht schon fest, zumal die Aktion freiwillig nach kurzer Zeit beendet wurde. Die Aktion ist ein Protest gegen die Festnahme einiger Greenpeace-Mitglieder durch den russischen Geheimdienst, die vor wenigen Tagen im Nordmeer nördlich von Russland gegen eine riskante Ölforderung protestiert hatten.
Arsenal - Neapel
8
Tor! ARSENAL 1 Neapel 0 - Mesut ÖZIL erzielt den ersten Treffer des Abends. Ramsey stürmt über rechts, findet den im Strafraum völlig freien Neuzugang, der aus elf Metern gekonnt zum 1:0 trifft.
Basel - Schalke
6
In Basel kommt es zu einer Unterbrechung. Es sind offenbar Aktivisten von Greenpeace, die sich vom Stadiondach abseilen und ein riesiges Plakat gegen den Schalker Sponsor Gazprom entrollen. Die Zuschauer, unter denen auch Hitzfeld und UEFA-Präsident Platini zu finden sind, schauen verdutzt nach oben. Für die Umweltorganisation ist solch eine Aktion natürlich ein großer Erfolg, der weltweit Aufmerksamkeit erregt.
Celtic - Barcelona
4
Die Partie wird von Beginn an von Barca bestimmt. Die Gäste schieben sich den Ball zu, die Hausherren schauen am eigenen Strafraum stehend dabei zu. In den ersten drei Minuten kommen die Schotten zu maximal fünf Ballkontakten.
1. Hälfte
1
Die sieben Spiele des Abends werden angepfiffen!
Gruppe H
 
Celtic gegen Barcelona - das Duell zweier klangvoller Namen und Inhaber der Landesmeistertrophäe zieht die Massen in Glasgow an. In der vergangenen Saison konnten die Schotten den großen Club aus Katalonien besiegen. Die Gäste kommen ohne den verletzten Messi. Auch in Amsterdam kommt es zum Duell eines punktlosen Heimteams gegen einen siegreichen Gast. Die Lombarden waren am letzten Spieltag siegreich mit 1:0 gegen Sampdoria, Ajax siegte gar mit 6:0 gegen die Go Ahead Eagles.
Gruppe G
 
Das erste Ergebnis des Tages ist schon bekannt. Die Austria aus Wien ergatterte in St. Petersburg ein torloses Remis. Für beide Teams ist das aber nur ein schmaler Ertrag, denn Atletico und Porto haben am ersten Spieltag gesiegt und einer der Clubs hat nun die Chance seinen Vorsprung zum Dritten der Gruppe auf drei Zähler auszubauen. Bemerkenswert aus Sicht des Gastes ist natürlich der Erfolg im Stadtderby gegen das große Real am vergangenen Wochenende. Gastgeber Porto wird aber eine harte Nuss, denn der Tabellenführer aus Portugal ist noch ohne Niederlage in der nationalen Liga.
Gruppe F
 
Das Spitzenduell der Gruppe findet folglich an der Themse statt. Natürlich sind Mertesacker und Özil bei den Gunners mit dabei. Auch Bendtner, der in Zukunft wieder in der dänischen Nationalmannschaft mitspielen darf, ist im Kader, sitzt aber erst einmal nur auf der Bank. Auf dem Feld findet man Rosicky beim Spitzenreiter der Premier League wieder nach Verletzungspause. Die Gäste verzichten auf Überraschungen in der Startformation. Am Wochenende wurden einige Akteure beim 2:0 in Genua geschont.
Gruppe F
 
Auch in Dortmund treffen zwei Verlierer der ersten Runde aufeinander. Außderm haben die Gastgeber ungute Erinnerungen an den heutigen Gegner, verlor man doch vor zwei Jahren beide Partie gegen Marseille in der Gruppenphase. Heute muss Trainer Klopp auf den gesperrten Weidenfeller ebenso verzichten wie auf Schmelzer, der verletzt passen muss. Langerak und Durm spielen stattdessen. Die Gäste siegten am Wochenende in Lorient mit 2:0 und weisen nach acht Spieltagen 17 Zähler national auf. Dennoch sieht man sich beim Zweiten der letzten Saison als Außenseiter, zumal die Südfranzosen auf den am Fuß verletzten Frontstürmer Gignac verzichten müssen und auch Außenverteidiger Morel ist wegen Knieproblemen nicht dabei.
Gruppe E
 
Chelsea braucht dringend einen Dreier in der rumänischen Hauptstadt. Man ist schon unter Druck nach der Niederlage gegen Basel. Schürrle ist wieder dabei. Über links soll er Torres in der Spitze mit Vorlagen füttern. Auch Steaua muss natürlich punkten. Natürlich freuen sich die Fans auf das Duell gegen den Champions-League-Sieger des vergangenen Jahres. Man sieht sich als Außenseiter, der aber einen Überraschungscoup landen will.
Gruppe E
 
Sehr interessant ist die Lage in der Schalke-Gruppe nach der ersten Runde. Die Knappen sind an der Spitze nach dem erwarteten Sieg gegen Bukarest. Heute soll diese Position im Spitzenduell in Basel verteidigt werden. Spitzenduell, weil die Schweizer für einen Überraschungssieg in London sorgten. Schalke vertraut heute erneut dem Jungen Meyer und setzt Boateng an vorderster Front ein. Bei den Hausherren verdrängt Diaz seinen Kollegen Delgado auf die Bank.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Konferenz der Champions League-Gruppenspiele.
A B C D E F G H KO
Pos.
Team
SP
S
U
N
Diff.
Pkt
. Spieltag
1. Spieltag 2. Spieltag 3. Spieltag 4. Spieltag 5. Spieltag 6. Spieltag